1. Warum man sich bei Burda über Tanja Mays „Bild“-Antritt ärgert

    Da hat die „Bild“ mit der Schwangerschaft von Helene Fischer einen dicken Scoop im Entertainment-Bereich gelandet. Bei Burda ist man angesäuert. Die neue „Bild“-Show-Chefin Tanja May, die die Geschichte verantwortet, stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nämlich noch bei „Bunte“ unter Vertrag. Außerdem: die Kunst der Polit-Selfie-Analyse und der dreiste Bilder-Klau von Bild TV.

  2. SPD-Influencerin Lilly Blaudszun löscht Social-Media-Profile

    Die SPD-Nachwuchs-Politikerin Lilly Blaudszun hat ihre Profile auf Twitter und Instagram gelöscht und angekündigt, sich aus der aktiven Politik zurückzuziehen. Sie will sich nun ihrem Jura-Studium widmen, schreibt sie bei LinkedIn.

  3. Bild TV übernimmt ungefragt Wahl-Berichterstattung von ARD und ZDF

    Am Wahlabend zeigte Bild TV an mehreren Stellen Bilder der beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF. Ein ARD-Sprecher erklärte, dies sei ohne Absprache erfolgt. Man behalte sich vor, das Vorgehen rechtlich zu prüfen.

  4. „Der öffentlich-rechtliche Rundfunk braucht mehr Flexibilität“

    Christian Gaebler, Chef der Berliner Senatskanzlei, über twitternde Politiker, den Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), die Berichterstattung zum Bundestagswahlkampf und darüber, was in Sachen Medienpolitik in der Hauptstadt zuletzt so los war.

  5. Influencer Aufmacher

    Rezo, Luisa Neubauer & Co. – wie viel Macht haben politische Influencer?

    Rezo und andere Influencer beziehen öffentlich Stellung zu politischen Themen und Parteien. Wie viel Macht haben sie und sollten Marken mit ihnen zusammenarbeiten? Ein Gastbeitrag von Thomas Helm, OSK.

  6. Ströer nimmt keine parteipolitischen Aufträge mehr an

    Infolge von Diffamierungen, Boykottaufrufen, Drohungen und Sachbeschädigungen teilt Ströer mit, keine parteipolitische Kommunikation zur Bundestagswahl und darüber hinaus mehr anzunehmen.

  7. Annalena Baerbock am meisten von Fake News betroffen

    Fake News werden vor der Bundestagswahl intensiv gestreut. Wie eine Studie des Kampagnennetzwerks Avaaz jetzt festgestellt hat, ist von dieser Desinformation im Wahlkampf zum größten Teil die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock betroffen. Ein Kontrahent kommt unterdessen völlig unbeschadet davon.

  8. RTL aktuell sagt Instagram takeover mit "insta.politik" ab.

    Nach Kritik: RTL zieht Instagram-Takeover durch „Insta.Politik“ zurück

    „RTL aktuell“ hatte eine Übernahme durch den Instagram-Account „Insta.Politik“ angekündigt. Der Schritt wurde als „Fehler“ zurückgezogen. Was nicht erwähnt wurde: Die Macherinnen arbeiten hauptberuflich für die CDU.

  9. Facebook baut Faktenchecks zur Bundestagswahl aus

    Zum Start der heißen Phase im Bundestagswahlkampf hat Facebook einen Ausbau seiner Kampagne gegen Falschinformationen vorgestellt. Dazu gibt es erstmals Angebote, die sich speziell an ältere und jüngere Nutzer richten. Auch Faktenchecks auf WhatsApp soll es geben.

  10. Die Bild hat ungefragt mit CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet geworben. Was sagt Medienrechtsexperte Christian Solmecke dazu? MEEDIA hat nachgefragt.

    „Herr Laschet muss die Abbildung dulden“

    „Bild“ hat ungefragt mit CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet geworben. Was sagt Medienrechtsanwalt Christian Solmecke dazu? MEEDIA hat nachgefragt.