1. Trotz des spannenden Meisterkampfes: Sky-Bundesliga-Quoten leicht im Minus, Bayern bleibt Quoten-Meister

    Der letzte Bundesliga-Spieltag der Saison 2018/2019 hat Sky noch einmal Top-Quoten beschert. 1,91 Mio. sahen am Samstagnachmittag zu – drittbester Wert der Saison. Insgesamt blieb die Saison jedoch unter den Zahlen des Vorjahres – wohl auch wegen des Abstiegs von Hamburg und Köln. Der FC Bayern gewann erneut die Quotenwertung vor Borussia Dortmund, auf den letzten Plätzen finden sich Wolfsburg und Augsburg.

  2. Stabile Zuschauerzahlen für den „Eurovision Song Contest“, Bundesliga-Finale beflügelt Sky und Das Erste

    Trotz des drittletzten Platzes des deutschen Beitrags waren die Zuschauerzahlen des „Eurovision Song Contests“ auch 2019 überaus stabil. 7,59 Mio. sahen im Durchschnitt der 4:10 Stunden zu – nur minimal weniger als 2017 und 2018. Vor 20 Uhr lief es vor allem für die Bundesliga super: Sky verzeichnete am Nachmittag fast 2 Mio. Fans an den Fernsehern, die „Sportschau“ sahen ab 18 Uhr 4,72 Mio.

  3. Meister-Duell beschert Sky fast einen Bundesliga-Saison-Rekord, Leipzig-Bayern mit Top-Quote des Wochenendes

    Mit 1,93 Mio. Fußball-Fans erreichte Sky am Samstagnachmittag eine absolute Top-Quote. Nur am 20. Spieltag erreichte man noch mehr Zuschauer zur Anstoßzeit am Samstag, 15.30 Uhr. 1,05 Mio. der 1,93 Mio. entschieden sich für die Konferenz, stärkstes Einzelspiel war das zwischen Leipzig und München. Die Bayern stehen unterdessen längst als erneuter Einschaltquoten-Meister fest.

  4. Starkes Debüt für „Hartwig Seeler“ im Ersten, Jauch, Gottschalk und Schöneberger siegen mit Rekord im jungen Publikum

    Starker Abend für Das Erste: Mit der „Tagesschau“, dem neuen Krimi „Hartwig Seeler“, der Bundesliga-„Sportschau“ und „Donna Leon“ holte sich der Sender die ersten vier Ränge der Samstags-Charts. Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte um 20.15 Uhr „Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ die Nase vorn – mit dem neuen Marktanteilsrekord von 19,4%.

  5. Bundesliga-Quoten: grandiose Zahlen für Nürnberg-Bayern, Free-TV-Übertragung des Ruhrderbys schadet Sky

    Das Süd-Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und Bayern München hat Sky die beste Bundesliga-Zuschauerzahl des Wochenendes beschert. 1,52 Mio. Fans sahen am Sonntagabend zu. Das waren auch 150.000 mehr als bei den Übertragungen vom Samstagnachmittag. Dem spannenden Ruhrderby zwischen Dortmund und Schalke schadete dabei auch spürbar die parallele Free-TV-Übertragung im Ersten.

  6. Fast 10 Mio. sehen den Dresden-„Tatort“, grandiose Zahlen für Nürnberg-Bayern bei Sky

    Der siebte „Tatort“ mit dem Dresdner Team war der bisher zweiterfolgreichste: 9,67 Mio. Krimifans sahen ab 20.15 Uhr im Ersten zu, der Marktanteil lag bei grandiosen 27,7%. Immerhin 5,33 Mio. sahen parallel dazu „Ein Sommer in der Toskana“ im ZDF. Zuschauer im Vergleich zu 2018 verloren hat erneut die Formel 1 bei RTL, einen Teil davon an Sky, wo die Bundesliga noch bessere Quoten erzielte.

  7. Bundesliga-Quoten: Meisterschaftskampf beschert Sky am Wochenende dreimal ein Millionenpublikum

    Pay-TV-Anbieter Sky profitiert derzeit sehr von der im Vergleich zu den Vorjahren ungewohnten Spannung an der Spitze der Bundesliga-Tabelle. Zusätzlich zum Millionenpublikum am Samstagnachmittag sorgten auch die Spiele von Borussia Dortmund am Samstagabend und Bayern München am Sonntag für siebenstellige Zuschauerzahlen.

  8. RTLs Formel-1-Quoten brechen ein, Das Erste siegt mit dem „Tatort“, ProSieben freut sich über „Doctor Strange“

    Die Formel-1-Fans sind offenbar schon frustriert: Erneut scheint es, als würde Mercedes nach Belieben dominieren, andere Fahrer keine Chance gegen Lewis Hamilton haben. Folge: RTL verlor mit dem China-Grand-Prix im Vergleich zum Vorjahr über eine Million Zuschauer. Auch am Abend lief es nicht gut für RTL – im Unterschied zum Ersten und ProSieben, die mit dem „Tatort“ und „Doctor Strange“ Top-Quoten einfuhren.

  9. Bundesliga-Quoten: Bayern und Dortmund beweisen mit neuem Sky-Rekord eindrucksvoll ihre Popularität

    2,20 Mio. Menschen saßen am Samstagabend vor den Fernsehern, um das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga bei Sky zu erleben. Bayern München und Borussia Dortmund bescherten dem Pay-TV-Anbieter damit die höchste Zuschauerzahl seiner Historie. In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle bauen München und Dortmund ihren Vorsprung damit weiter aus.

  10. Bayern-Dortmund beschert Sky einen neuen Allzeit-Quoten-Rekord, Interesse an „Leaving Neverland“ überschaubar

    Das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund hat Sky neue Quotenrekorde beschert. 2,20 Mio. Fans waren ab 18.30 Uhr dabei, nie zuvor sahen so viele Menschen eine Sendung bei dem Pay-TV-Anbieter. Bei den 14- bis 49-Jährigen schlug das Spiel mit 1,11 Mio. Sehern sogar die parallele Bundesliga-„Sportschau“ des Ersten und musste sich in den Tages-Charts nur „Deutschland sucht den Superstar“ geschlagen geben – nicht der etwas blassen ProSieben-Doku „Leaving Neverland“.