1. Die Donnerstags-Prime-Time: „The Voice“ verliert ein paar Zuschauer, Vox punktet mit „Pixels“, Nitro mit dem Gladbach-Desaster

    Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß bei den 14- bis 49-Jährigen auch an diesem Donnerstag „The Voice of Germany“. Mit 1,64 Mio. jungen Zuschauern und 20,8% gewann die ProSieben-Show trotz leichter Verluste gegenüber der Vorwoche souverän. Top-Quoten erzielten auch Vox und Nitro, im Gesamtpublikum gewann hingegen „Der Bozen-Krimi“ des Ersten.

  2. Beste Marktanteile seit 2017: grandioser Staffel-Start für „The Voice of Germany“

    Herausragender Abend für ProSieben: Die erste neue Folge von „The Voice of Germany“ gewann mit 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen klar den Tag – und erreichte mit 22,0% den besten „Voice“-Marktanteil seit 2017. Auch im Gesamtpublikum lief es für die Show super, dort gewann aber die Krimi-Wiederholung aus der ARD-Reihe „Nord bei Nordwest“ den Tag.

  3. Der nächste Rekord: „The Masked Singer“ inzwischen beim dreifachen ProSieben-Normalniveau

    Die ProSieben-Show „The Masked Singer“ setzt ihre Rekordjagd fort. Zwar gab es bei den 14- bis 49-Jährigen erstmals keinen neuen Marktanteils-Rekord – aus 27,3% wurden diesmal genau so großartige 27,2% – doch im Gesamtpublikum lief es gut wie nie: 3,12 Mio. Zuschauer entsprachen 12,9%. Das ist genau das Dreifache des jüngsten ProSieben-Monatsmarktanteils von 4,3%. Geschlagen geben musste sich die Show um 20.15 Uhr zudem nur dem „Barcelona-Krimi“ des Ersten.

  4. 24,6% bei den 14- bis 49-Jährigen: ProSiebens „The Masked Singer“ wird zum Megahit

    ProSiebens neue Musik-Promi-Rateshow „The Masked Singer“ war in Woche 2 noch erfolgreicher als bei der Premiere. 1,65 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihr einen gigantischen Marktanteil von 24,6%. Im Gesamtpublikum gewann das „heute journal“ den Tag, anschließend erreichte „maybrit illner“ ihren zweitbesten Marktanteil des bisherigen Jahres.

  5. Diana-Doku des Ersten besiegt den ZDF-Film und "Wer wird Millionär?", ordentlicher Start für Sat.1-Serie "Bull"

    Die Nummer 1 der Montags-Prime-Time hieß am Dienstag nicht „Wer wird Millionär?“ und auch nicht „Verräter – Tod am Meer“. Die RTL-Show und die ZDF-Film-Premiere mussten sich beide der britischen ARD-Doku „Unsere Mutter Diana“ geschlagen geben, die 4,58 Mio. Menschen einschalteten. Auch im jungen Publikum war der 60-Minüter erfolgreich, gewonnen hat hier aber „The Big Bang Theory“. Zufrieden kann auch Sat.1 sein: mit „Bull“ und „Promi Big Brother“.