1. Mark Zuckerberg Kritik +StopHateforProfit

    Facebook unter Druck, Marken unter Bluewashing-Verdacht

    Facebook will stärker gegen Fakenews und Hatespeech vorgehen. Geschafft hat das der Boykottaufruf #StopHateforProfit in kürzester Zeit. Doch wie sehr schmerzt das den Konzern wirklich?

  2. Boykott des ESC: Türkei will wegen Conchita Wurst dem Song Contest weiter fern bleiben

    Seit 2013 boykottiert die Türkei den Eurovision Song Contest (ESC) – und auch in Zukunft soll das so bleiben. Die Veranstalter des ESC seien „von ihren Werten abgekommen“, sagt der Chef des staatlichen Senders TRT, Ibrahim Eren, in einem Zeitungs-Interview. Unter anderem ärgert er sich über den Erfolg von Conchita Wurst im Jahr 2014, aber auch über unfaire Regelungen beim Song Contest.

  3. Streit um Einkaufs-Konditionen: Was der Nestlé-Boykott des Einzelhandels für den Konzern bedeutet

    Bübchen, Vitel, Wagner-Pizza, Maggi, Thomy oder Nescafé: All diese Marken sind fester Bestandteil des alltäglichen Konsumentenlebens, bald nicht mehr in den Regalen von Coop, Edeka und Intermarché aus Frankreich zu finden. Warum? Weil die Handelsketten einen Bestellstopp für die mehr als 160 Produkte des Konzerns verhängt haben. Hintergrund sind Streitigkeiten über die Konditionen im Einkauf. Was richtet der Boykott der Nestlémarken an? Eine Einschätzung des Experten.

  4. Sexistischer Werbespot: Chinesen rufen im Web zu Audi-Boykott auf

    Internetnutzer in China werfen Audi wegen einer Gebrauchtwagen-Werbung Sexismus vor. Der Werbefilm, der bis Mittwoch millionenfach im Internet angeklickt wurde, beginnt mit einer Hochzeitsfeier: Kurz bevor sich das Paar das Ja-Wort geben will, eilt die Mutter des Mannes noch einmal zum Altar und nimmt die Braut genau unter die Lupe.

  5. „Ich spreche nicht mehr mit der Sun“: Klopp boykottiert Boulevard-Blatt, um Spieler zu schützen

    Jürgen Klopp und die Presse – das ist nicht immer eine leichte Beziehung. Schon als Trainer von Mainz 05 und Borussia Dortmund arbeitete sich der Coach nach Niederlagen gerne mal an dem nächstbesten Reporter und dessen vermeintlich dummen Fragen ab. Jetzt ging der er jedoch einen Schritt weiter. Mit der Sun will Klopp grundsätzlich nicht mehr sprechen. Der Grund sind – möglicherweise – Enthüllungen über Eheprobleme des kroatischen Verteidigers Dejan Lovren.

  6. Einzelhändler boykottieren „Bild“: Meinungsfreiheit oder Bevormundung?

    Der Umgang vieler Medien mit der Germanwings-Tragödie hat auch Bild-Gegner wieder auf den Plan gerufen. Eine kleine Gruppe Einzelhändler boykottiert den Verkauf des Springer-Blattes. Kritiker werfen ihnen vor, ihre Kunden zu bevormunden. Der Springer-Konzern selbst zeigt sich gelassen.