1. „Mir ist das Selbstmitleid peinlich“: Wie Verlage versuchen, die VG-Wort-Rückzahlungen zu drücken

    Viele Verlagshäuser müssen jahrelang kassierte VG-Wort-Tantiemen zurückzahlen. Einziger Ausweg: Urheber, denen das Geld zusteht, verzichten darauf. Seit Wochen flattern bei ihnen Schreiben ein, in denen Verlage um ein „Zeichen der Verbundenheit“ bitten – darunter auch solche, deren Situation nicht unbedingt „alarmierend“ ist. Kritiker monieren, dass die „Bettelbriefe“ Druck auf Autoren ausüben.