1. Kein Magazin für den miesepetrigen alten, weißen Mann

    „Focus Money“ hat seit Oktober 2021 einen neuen Chefredakteur: Nach zwei Jahrzehnten löste Georg Meck seinen Vorgänger Frank Pöpsel ab. Für Meck, der von der „FAS“ kam, ist der Job eine Rückkehr zu alter Wirkungsstätte. Was der renommierte Wirtschaftsjournalist mit der Marke vorhat und wie er das Digitale stärken will, hat er im ersten Interview in dieser Rolle verraten.

  2. Ex-„Focus Money“-Chef Frank Pöpsel geht zum Finanzen-Verlag

    Die Börsenmedien AG bekommt einen prominenten Neuzugang. Der langjährige „Focus Money“-Chefredakteur Frank Pöpsel wird Geschäftsführender Chefredakteur der Münchener Finanzen Verlag GmbH, zu der Titel wie „Börse Online“, „Euro“ und „Euro am Sonntag“ gehören.

  3. Börsenmedien AG kooperiert mit der „Financial Times“

    Die Kulmbacher Börsenmedien AG baut ihre Publikationen inhaltlich weiter aus. „Börse Online“, „Euro“ oder „Der Aktionär“ – die Wirtschaftsmagazine veröffentlichen ab sofort ausgewählte Artikel der britischen „Financial Times“ in deutscher Sprache ab – zunächst online, danach auch in den gedruckten Produkten.

  4. Wie Verleger Bernd Förtsch durch den Kauf von „Börse Online“ & Co. profitiert

    Mit der Übernahme des Finanzen-Verlags mischt die Kulmbacher Börsenmedien AG um Bernd Förtsch den Markt der Anlegermagazine auf. Der Coup bietet dem neuen Print-Bündnis im Segment der Wirtschaftsmedien vor allem viele Vermarktungschancen.

  5. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Nach nur zwei Wochen haben Verleger Arist von Harpe und Chefredakteur Maik Koltermann ein neues Blattkonzept der „Hamburger Morgenpost“ schon wieder kassiert. Warum, und was sie und Vermarktungschef Sascha Ngari mit der „Mopo“ vorhaben, erzählen sie in unserer Titelstory.

  6. Börsenmedien AG übernimmt Finanzen Verlag

    Die Börsenmedien AG aus Kulmbach (u.a. „Der Aktionär“) übernimmt den Münchner Finanzen Verlag von Frank-B. Werner. Dort erscheinen u.a. „Börse Online“ und „Euro“. Das Magazin „Tichys Einblick“, das bisher zum Finanzen Verlag gehört, ist von der Transaktion nicht betroffen.