1. Freiburger Polizeireporter Röderer und der Fall Maria L.: Warum es richtig war, die Täterherkunft zu nennen

    Joachim Röderer, Redakteur bei der Badischen Zeitung, war einer der ersten Journalisten, der über den mutmaßlichen Sexualmord an Maria L. aus Freiburg berichtet hat. Im Interview mit MEEDIA spricht der Polizeireporter darüber, wie er den Fall erlebte, wie in seiner Redaktion über den Verdächtigen diskutiert und weshalb die Entscheidung getroffen wurde, sofort die Herkunft des mutmaßlichen Täters zu nennen.

  2. Nachrichtenwert „Flüchtling“: Wer im Pressekodex eine Bevormundung sieht, hat ihn nicht verstanden

    Vergewaltigungen in Freiburg, Bochum und jetzt Hamburg haben zu einer breiten Mediendebatte geführt: Wie berichtet man über solche Fälle, bei denen mutmaßlich Flüchtlinge die Täter sind? Für MEEDIA hat die Journalismus-Forscherin Prof. Dr. Marlis Prinzing dies unter kommunikationswissenschaftlichen Aspekten betrachtet – mit Blick auf Nachrichtenwerttheorie und Medienethik. Die Gastautorin kommt u.a. zum Schluss, dass ein Paragraf des Pressekodex dabei zu Unrecht in der Kritik steht.