1. Hälssen & Lyon züchten Tee auf einer Violine

    Mit einer etwas anderen Kampagne machen die Tee-Manufaktur Hälssen & Lyon, der Komponist Sven Helbis und die Agentur Häppy auf die Veränderung der Musik-Kultur in Zeiten der Pandemie aufmerksam.

  2. Neue Impfkampagne stammt wieder von Scholz & Friends

    Das Bundesgesundheitsministerium unter Karl Lauterbach startet morgen eine neue Impfkampagne. Sie stammt wie die vorangegangenen Kampagnen unter Ex-Minister Spahn wieder von Scholz & Friends. Dabei hätte Brinkert Lück diesen Job gerne gemacht.

  3. Bertelsmann und KKR kooperieren im Musik-Business

    Die Bertelsmann Musik-Tochter BMG kooperiert künftig mit dem US-Finanzunternehmen KKR beim Kauf von Label-, Verlags- und anderen Musikrechten. KKR ist bereits vielfältig im deutschen Medienmarkt investiert. So ist das US-Unternehmen Groß-Aktionär bei Axel Springer, Gesellschafter bei der TV-Firma Leonine und Anteilseigner bei ProSiebenSat.1.

  4. BMG steigt ins Veranstaltungsgeschäft ein

    Das Musikunternehmen BMG weitet sein Angebot auf das Veranstaltungsgeschäft aus. Die Bertelsmann-Tochter mit Sitz in Berlin übernimmt dafür eine Mehrheit an der 1991 in Braunschweig gegründeten Undercover GmbH.

  5. Mohn-Enkel wird BMG-Finanzchef

    Der Enkel des früheren Bertelsmann-Chefs
 Reinhard Mohn, Thomas Coesfeld, wird zum April 2021 Finanzchef 
beim Musikunternehmen BMG.

  6. Bertelsmann startet Content Alliance in Großbritannien

    Die britischen Inhaltegeschäfte von Bertelsmann – Fremantle, Penguin Random House, BMG und DK – haben den Start von Storyglass als erstem Projekt der Bertelsmann Content Alliance in Großbritannien angekündigt. Das neue Podcast-Unternehmen soll sich auf die Entwicklung und Produktion von Podcasts aller Genres konzentrieren.

  7. Trotz Corona-Krise: Musikriese Warner Music gelingt Sprung an die Nasdaq

    Dem Musikkonzern Warner Music ist trotz der wirtschaftlichen Krise durch die Corona-Pandemie der Börsengang in den USA geglückt. Die Aktienplatzierung des Plattenlabels erhöht den Druck auf die Bertelsmann-Musiksparte BMG

  8. „Meine Reise“: G+J und Bertelsmann-Musiktochter BMG starten Fanmagazin über Max Giesinger

    Zum Boom der Personality-Magazin entdeckt Gruner + Jahr nun das Fanmagazin als neues Segment: Am 14. Februar 2019 erscheint eine Zeitschrift über Max Giesinger, das auf einer Kooperation mit der Bertelsmann-Musiktochter BMG basiert. Das Magazin wird einmalig zum Start der Tour des Künstlers „Max Giesinger – Die Reise“ herausgebracht. Verantwortlich zeichnet ein Team aus der Brigitte-Redaktion.

  9. Nach Antisemitismus-Vorwürfen: Bertelsmann Music Group stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

    Die Bertelsmann Music Group (BMG) hat angekündigt, die Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang vorerst beenden zu wollen. Damit reagiert die Plattenfirma auf die massive Kritik an den Texten der Gangster-Rapper. Den beiden wird vorgeworfen, in ihren Songs antisemitische Inhalte zu verbreiten; im Zentrum der Kritik steht die Zeile „Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen“.

  10. Nach Echo-Eklat: Kollegahs und Farid Bangs Plattenfirma BMG startet Kampagne gegen Antisemitismus – und nimmt die Skandal-Rapper in Schutz

    Kollegah und Farid Bang wurden in diesem Jahr beim Musikpreis Echo für ihr Album „Jung, Brutal, Gutaussehend 3“ ausgezeichnet – trotz einer Zeile über Auschwitz-Insassen. Die Kritik an dieser Entscheidung ist massiv, den beiden Rappern wird Gewaltverherrlichung und Judenhass vorgeworfen. Jetzt reagiert ihre Plattenfirma, die Bertelsmann-Tochter BMG, und startet eine Kampagne gegen Antisemitismus. Zeitgleich nimmt sie ihre Künstler auch in Schutz.