1. Festgefahrener Tarifstreit: Gewerkschaften wollen Urabstimmung über unbefristete Streiks bei Zeitungen

    Nach der Unterbrechung der Tarifverhandlungen für die 13.000 Redakteure an deutschen Zeitungen wollen die Gewerkschaften eine Urabstimmung über unbefristete Streiks in die Wege leiten. Es sei offenbar eine Eskalation nötig, um die Verleger zu einer echten Reallohnsteigerung zu bewegen, erklärte der Verhandlungsführer der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di, Matthias von Fintel.

  2. Obermain-Tagblatt: BJV kritisiert „Maulkorb“ für Betriebsräte und Aktivisten

    Beim Obermain-Tagblatt im fränkischen Lichtenfels hängt der Haussegen schon seit einiger Zeit schief. Tariflich organisierte Mitarbeiter der Zeitung kämpfen unter dem Namen „Die Wertschätzer“ für einen Haustarifvertrag, der ihnen von dem zur Main-Post (Würzburg) gehörenden Unternehmen verweigert werde. Zwei der Aktivisten sind laut Bayerischem Journalisten Verband (BJV) mit einem „politischen Schreibverbot“ belegt worden. Der BJV kritisiert den Vorgang jetzt in einem offenen Brief.

  3. ZDF-Magazin „ML Mona Lisa“ droht TV-Aus: BJV kritisiert soziale Folgen für Mitarbeiter, die von München nach Mainz wechseln sollen

    Nach fast 30 Jahren soll das Gesellschaftsmagazin „ML Mona Lisa“ (ZDF) eingestellt werden, um ein neues Dokumentationsformat am Samstag zu ermöglichen. Der Bayerische Journalisten Verband (BJV) kritisiert nun die sozialen Folgen für die Mitarbeiter; ein Großteil der Redaktion muss für die Umstrukturierung offenbar von München in die ZDF-Zentrale nach Mainz zurückkehren. Für „konkrete Antworten“ sei es aber noch zu früh, so ein ZDF-Sprecher auf Nachfrage von MEEDIA.

  4. Medienboykott beim TSV 1860 München: Sport 1 verzichtet auf Interviews, BJV kritisiert Restriktion scharf

    TSV 1860 München sorgt derzeit für Schlagzeilen – allerdings abseits des Spielfelds: Die Münchner Löwen haben einen Medienboykott und Hausverbot für Journalisten verhangen. Der Bayerische Journalisten-Verband (BJV) kritisiert die Restriktion scharf und Sport 1 protestiert gegen die Protestaktion der Löwen, in dem sie selbst einen Boykott aussprechen. So weigerte sich der Sender nach der Partie gegen Eintracht Braunschweig am Sonntag, in der Mixed-Zone-Interviews mit den 1860-Kickern zu führen.

  5. „Konservativer Einheitsbrei“ – BJV kritisiert Abendzeitung-Übernahme

    Der Bayerische Journalisten Verband (BJV) hat den Kauf der insolventen Münchner Abendzeitung durch den niederbayerischen Verleger Martin Balle scharf kritisiert. Die Rettung der Abendzeitung werde auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen. Außerdem drohe den Lesern der Abendzeitung nun „konservativer Einheitsbrei statt frechem und links-liberalen Boulevard-Journalismus“.