1. Die 12 Print-IVW-Trends des Jahres

    Digital-Abos liefern den Verlagen enorme Zuwachsraten, Titel wie „Zeit“ und „Spiegel“ profitieren davon. Doch auch reine Papier-Medien können noch Erfolge feiern. Beispiele: „Katapult“ und die „Lego Ninjago“-Magazine. MEEDIA liefert die 12 großen IVW-Trends von 2021.

  2. IVW: „Bild“ fällt bei Abos und Einzelverkauf unter die Mio.-Marke

    Erstmals seit 1953 hat sich Springers „Bild“-Zeitung im vierten Quartal 2021 seltener als eine Million mal pro Tag am Kiosk und per Abonnement verkauft. Massive Zugewinne erreichte hingegen die Wochenzeitung „Die Zeit“.

  3. Julian Reichelt über seine berufliche Pläne: „neue Plattform“

    Ex-„Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt hat sich in einer TV-Talkshow zu seinen beruflichen Plänen geäußert. „Ich arbeite derzeit an etwas Neuem und spreche da mit sehr vielen, sehr spannenden jungen Kolleginnen und Kollegen“, sagte der 41-Jährige am Sonntag in der Talkrunde „Links. Rechts. Mitte – Das Duell der Meinungsmacher“ im Fernsehsender Servus TV aus Österreich.

  4. Thorsten Fleischhauer wechselt vom „Focus“ zu „Bild“

    Thorsten Fleischhauer wird ab dem 15. Februar 2022 neuer Fotochef von „Bild“. Der 52-Jährige kommt vom „Focus“, wo er seit 2013 in gleicher Position die Fotoredaktion des Nachrichtenmagazins leitete. Er folgt damit auf Christian Langbehn.

  5. Nach umstrittenem Artikel lädt „Bild“ Wissenschaftler zum Gespräch

    Nach einem umstrittenen „Bild“-Artikel über mehrere Wissenschaftler und die Corona-Pandemie suchen die Boulevardzeitung und Wissenschaftseinrichtungen den Dialog. Für den 28. Januar ist ein Gesprächsformat im Medienhaus Axel Springer geplant.

  6. Michael Gebhardt wird stellvertretender Chefredakteur

    Bislang war Michael Gebhardt Redaktionsleiter bei der „Auto Bild“. Zum 1. Januar 2022 rückt der Journalist zum stellvertretenden Chefredakteur auf. Das gab Axel Springer am Donnerstag bekannt.

  7. Visual Director Christian Langbehn verlässt „Bild“

    Christian Langbehn, Visual Director und Mitglied der „Bild“-Chefredaktion, verlässt Axel Springer zum 1. Februar 2022 auf eigenen Wunsch. Nach Angaben des Konzerns fiel die Entscheidung im „allerbesten gegenseitigen Einvernehmen“.

  8. Presserat leitet Verfahren gegen „Bild“ ein

    Der deutsche Presserat hat ein Verfahren gegen die „Bild“ eingeleitet. Dabei geht es um den umstrittenen Artikel „Die Lockdown-Macher“, der von vielen Seiten scharf kritisiert wurde. Ob die Verantwortlichen eine Sanktion verhängen, wird sich aber erst im nächsten Jahr zeigen.

  9. Florian von Heintze verlässt Axel Springer

    Fast sein gesamtes berufliches Leben hat Florian von Heintze bei Axel Springer verbracht. Zuletzt war er stellvertretender Chefredakteur bei „Bild“. Zum 31. Dezember 2021 verlässt er den Verlag.

  10. Presserat prüft Sammelbeschwerde gegen „Bild“

    Der Deutsche Presserat prüft aktuell eine Sammelbeschwerde mehrerer Wissenschaftler gegen „Bild“ und „bild.de“. Grund ist die „Bild“-Berichterstattung, die einige Wissenschaftler als „Lockdown-Macher“ angeprangert hatte.