1. „Königin Letizia – Heimliche Tochter aufgetaucht“: Presserat rügt Bauers Neue Post, Bravo Sport und Bild Online

    In der vergangenen Woche erhielten die Yellow-Verlage Burda, Funke und Bauer den Negativ-Preis „Die verschlossene Auster“ vom Netzwerk Recherche. Jetzt kassiert Bauers Neue Post zudem noch eine Rüge vom Presserat wegen zwei Stories über Joachim Gauck und der spanischen Königin Letizia, die „ ausschließlich durch Spekulationen hergeleitet“ gewesen sein sollen. Weitere Rügen gab es für Bravo Sport und Bild Online.

  2. Presserat rügt Focus Online wegen Schleichwerbung, Bild für Verstoß gegen Opferschutz

    Drei Tage saßen die Gremien des Deutschen Presserates zusammen, um zum einen über die Richtlinie 12.1 des Pressekodex und zum anderen über etliche Beschwerden gegen deutsche Medien zu diskutieren. Am Ende der Woche stehen elf öffentliche Rügen zu Buche – vor allem gegen die Bild-Gruppe, aber auch Focus Online, die Abendzeitung und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

  3. Speer gegen Bild: Veröffentlichung privater Mails war zulässig

    Brandenburgs ehemaliger Minister Rainer Speer hat jahrelang keinen Unterhalt für seine uneheliche Tochter gezahlt. Die Bild deckte dies auf und veröffentlichte private E-Mails, die auf Speers gestohlenem Laptop gefunden wurden. Wie der Bundesgerichtshof jetzt entschied, war diese Berichterstattung zulässig.

  4. Opferschutz verletzt: Presserat missbilligt u.a. Spiegel-Berichterstattung zu MH17

    Der Deutsche Presserat tadelt Spiegel, Bild, Bunte und Stern wegen ihrer Berichterstattung über den Absturz des Fluges MH 17. Mit der Veröffentlichung von Bildern der Flugopfer hätten die Medien deren Opferschutz verletzt.