1. Quoten-Flop „Big Brother“ endet mit schwachem Finale

    Die Rückkehr von „Big Brother“ war kein großer Quotenerfolg. Nach der Verbannung aus der Prime-Time bei Sat.1 fand die Sendung nun mit dem Finale ein schwaches Ende.

  2. Neuer Mega-Rekord für ZDF-Reihe „Sarah Kohr“, „Hart aber fair“ verliert spürbar Zuschauer

    Die ZDF-Krimi-Reihe „Sarah Kohr“ lief am Montagabend so gut wie nie zuvor: 8,47 Mio. Leute sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei 24,8%. „Hart aber fair“ verlor hingegen im Ersten weitere Zuschauer und sackte auf 9,3%. Das Interesse an Talks zum Thema Corona sinkt, das Interesse an Nachrichtensendungen noch nicht.

  3. „Wer wird Millionär?“ gewinnt die Prime Time bei Jung und Alt, die „Tagesschau“ den Tag

    Grandioser Abend für „Wer wird Millionär?“: Mit 5,36 Mio. Zuschauern erzielte das RTL-Quiz seine beste Zuschauerzahl seit dem Jubiläums-Special im September. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es super, mit 1,46 Mio. jungen Zuschauern gab es hier ebenfalls einen Prime-Time-Sieg. Den Tagessieg holte sich in beiden Zuschauergruppen die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten.

  4. „Big Brother“ stürzt auf katastrophale 5,2%, starke Zahlen hingegen für „Unter anderen Umständen“ und „Das Jenke-Experiment“

    Für „Big Brother“ gibt es weiterhin keinen Quoten-Aufschwung. Im Gegenteil: Mit nur noch 0,43 Mio. 14- bis 49-Jährigen stürzte die Prime-Time-Show am Montag auf desaströse 5,2% – ein erneutes Staffel-Tief. Den Prime-Time-Sieg holte sich im jungen Publikum stattdessen „Das Jenke-Experiment“ von RTL zum Thema „Wie viel Fleisch muss sein?“, im Gesamtpublikum gewann der ZDF-Krimi „Unter anderen Umständen“.

  5. Trotz inhaltlichem Neustart: „Big Brother“ verliert weitere Zuschauer und landet um 20.15 Uhr hinter sechs anderen Sendern

    Auch wenn Sender und Produktionsfirma nach den schwachen „Big Brother“-Quoten Hand an das Konzept gelegt haben, so interessierte die inhaltliche Renovierung am Montagabend noch weniger Leute als zuvor: Nur noch 0,54 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei blamablen 6,2%. Den Prime-Time-Sieg holte sich stattdessen „Wer wird Millionär?“, im Gesamtpublikum „Sarah Kohr – Mord im Alten Land“.

  6. „Big Brother“ bricht nun auch in der Prime Time ein und wird zum großen Problem für Sat.1

    Nachdem die Tages-Zusammenfassungen schon am ersten Tag unter das Sat.1-Normalniveau gerutscht waren, ging es am Montag nun auch der „Big Brother“-Prime-Time-Show an den Kragen: Nur noch 0,61 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag bei blamablen 7,3%. Gegen RTL und ProSieben hatte Sat.1 damit keine Chance, auch Das Erste, das ZDF und RTLzwei erreichten um 20.15 Uhr mehr junge Zuschauer.

  7. Quoten-Analyse mit den Top-20-Tabellen der populärsten Sendungen: „Big Brother“ noch schwächer, „Bachelor“ und „XY“ siegen

    Schon am zweiten Tag scheinen die „Big Brother“-Vorabend-Sendungen für Sat.1 zum Problem zu werden. Statt eines Aufschwungs bringen sie dem Sender viel zu schwache Marktanteile, am Mittwoch nur noch 7,2%. In der Prime Time startete „Das große Promibacken“ ordentlich, hatte gegen den „Bachelor“ aber keine Chance. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum hieß „Aktenzeichen XY“.

  8. Nur 7,7% bei den 14- bis 49-Jährigen: enttäuschender Start für die „Big Brother“-Tageszusammenfassungen

    „Big Brother“ bescherte dem Sat.1-Vorabend mit der ersten Tageszusammenfassungen keinen massiven Aufschwung: Nur 490.000 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag bei enttäuschenden 7,7%. In der Prime Time lief es für die Kollegen von ProSieben mies: „Schlag den Besten“ blieb diesmal bei 8,3% hängen. Erfolgreich war am Vorabend und in der Prime Time RTL, im Gesamtpublikum gewannen die ARD-Serien.

  9. 809.000 14- bis 49-Jährige und 11% Marktanteil: „Big Brother“ ohne Promis startet unspektakulär

    Die erste „Big Brother“-Ausgabe ohne Prominente bei Sat.1 lockte zur Premiere am Montagabend noch keine Zuschauermassen vor die Fernseher. Insgesamt sahen 1,60 Mio. zu, darunter 0,81 Mio. 14- bis 49-Jährige. In der jungen Zielgruppe entsprach das einem Marktanteil von 11,0% – über dem Sat.1-Durchschnitt, aber sicher unter den Erwartungen der Sender-Verantwortlichen.

  10. Kommentar: Sat.1, „Big Brother“ und die gelben Sterne – eine Provo-Kampagne, die nach hinten losging

    Sat.1 sorgt gerade für Empörung mit der Marketingkampagne zur neuen Staffel „Big Brother“. Mit gelben Sternen sollen Zuschauer bewerten, was ein Mensch wert ist. Die Assoziationen zum Dritten Reich sind nicht nur wegen der zeitlichen Nähe zum Holocaust-Gedenktag da. Dass dies niemand beim Sender aufgefallen ist, ist erschreckend.