1. „Mainz bleibt Mainz“ siegt trotz Zuschauerverlusten, Hugo Egon Balders „Was für ein Jahr!“ startet miserabel

    „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ bleibt die Nummer 1 der deutschen TV-Karnevalsshows. 5,81 Mio. Leute schalteten sie am Freitagabend im Ersten ein, der Marktanteil lag bei 22,7%. Damit fiel die Übertragung auf die schwächste Zuschauerzahl seit 2014 und den geringsten Marktanteil seit 2015. Jammern auf hohem Niveau. Hugo Egon Balders neue Show „Was für ein Jahr!“ kam unterdessen überhaupt nicht gut beim Publikum an: mit 4,4% im Gesamtpublikum und 6,4% bei den 14- bis 49-Jährigen.

  2. Neues Tief für den ESC-Vorentscheid – und klare Niederlage gegen die ZDF-Krimis und „Fastnacht in Franken“ vom BR

    „Unser Lied für Israel“ war kein Publikumserfolg: Mit 2,84 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 9,6% lag man unter den Vorjahren, erreichte die geringsten Werte seit 2012, als man sich den Vorentscheid noch mit ProSieben teilte. Den Tagessieg holten sich stattdessen die ZDF-Prime-Time-Krimis vor der „heute-show“ und dem riesigen BR-Hit „Fastnacht in Franken“, der mit 3,79 Mio. Sehern und 13,3% überzeugte.

  3. RTLs „Big Bounce“ legt kräftig zu, verliert aber gegen Sat.1 und „Fack ju Göhte 2“

    Aufatmen bei RTL: Nachdem die Tramplin-Show „Big Bounce“ vor einer Woche noch unter der parallelen Handball-WM litt, lief es diesmal wieder deutlich besser: 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – 16,4%. Für den Tagessieg reichte es dennoch nicht, den holte sich Sat.1 mit dem Blockbuster „Fack ju Göhte 2“ und 1,61 Mio., bzw. 18,1%. Im Gesamtpublikum gewann die ZDF-Krimis den Freitag vor „Krauses Hoffnung“ des Ersten.

  4. Tolle Premiere für "Mord mit Ansage" bei Sat.1, Tagessiege für "Big Bounce" und den "Staatsanwalt" vom ZDF

    Freude bei Sat.1 und Bill Mockridge: Die neue „Krimi-Impro-Show“ „Mord mit Ansage“ bescherte Sat.1 zum Start mit 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen einen tollen Marktanteil von 13,7%. Auch der zweite Neuling, „Richtig witzig“ startete danach erfolgreich: mit 12,9%. Den Tagessieg holte sich unterdessen das FInale von RTLs „Big Bounce“, im Gesamtpublikum gewann „Der Staatsanwalt“ vom ZDF mit mehr als 6 Mio. Zuschauern.

  5. "Big Bounce" macht mit besten Zahlen seit vier Wochen die neue Kaya-Yanar-Show platt, Biathlon-Staffel siegt im Gesamtpublikum

    Starker Abend für RTL: Mit 1,84 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 19,0% lief die Prime-Time-Show „Big Bounce“ so gut wie seit der Premiere vor vier Wochen nicht mehr. „Kopfgeld“ legte im Anschluss leicht zu – auf solide 12,5%. Zu den Verlierern des Abends zählt hingegen die neue Sat.1-Sendung „Guckst du?! Kayas große Kinoshow“, die bei 7,4% hängen blieb. Im Gesamtpublikum gewann „Der Staatsanwalt“ die Prime Time, doch in den Tages-Charts führt die Biathlon-Staffel der Herren mit 5,92 Mio. Fans.

  6. "Der Staatsanwalt" gewinnt mit mehr als 6 Mio., "Big Bounce" legt wieder zu, "Kopfgeld" startet blass

    Starker Abend für die ZDF-Serie „Der Staatsanwalt“: Mit 6,17 Mio. sahen so viele zu wie seit über zwei Jahren nicht mehr, der Tagessieg war der Serie nicht zu nehmen. Im Ersten startete „St. Josef am Berg“ verhalten – mit 3,95 Mio. Sehern und 12,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die RTL-Show „Big Bounce“ mit verbesserten 1,46 Mio. und 15,1%, bevor die neue Show „Kopfgeld“ mit 11,6% unter dem RTL-Soll anlief.

  7. Stefan Raabs „Das Ding des Jahres“ startet gut, über 4 Mio. sehen Olympia-Eröffnungsfeier aus Pyeongchang

    Zur Premiere hat sich die neue ProSieben-Show „Das Ding des Jahres“ gegen ihre direkten Wettbewerber durchgesetzt, „Big Bounce“ büßte bei RTL deutlich an Schwung ein. Zur Mittagszeit hatten bereits zahlreiche Zuschauer das Erste eingeschaltet, um die Eröffnung der XXIII. Olympischen Winterspiele aus Südkorea zu verfolgen. Am Abend siegte „Mainz bleibt Mainz“.

  8. Starke Premiere für "Big Bounce", miese Rückkehr für "Genial daneben", Dschungel hängt unter der 6-Mio.-Marke fest

    Erfolgreicher Freitagabend für RTL: Die neue „Trampolin-Show“ „Big Bounce“ bescherte dem Sender 2,16 Mio. 14- bis 49-jährige Zuschauer und einen glorreichen Marktanteil von 22,9%. Danach sahen 3,22 Mio. junge Menschen (37,9%) „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Der Dschungel hängt damit aber weiter unter den Vorjahren fest – auch im Gesamtpublikum, wo die Show mit 5,60 Mio. und 23,5% siegte.