1. „Roboter Recruiting“: Wenn die Maschine über die Bewerbung entscheidet

    Normalerweise geht eine Bewerbung direkt ins Personalbüro. Ein Mitarbeiter liest sich den Lebenslauf und das Bewerbungsschreiben durch und schaut, wer geeignet ist. Immer öfter aber treffen Maschinen in Unternehmen eine Vorauswahl, wer den Job bekommt. Wird der Bewerbungsprozess dadurch tatsächlich effektiver? MEEDIA hat sich das sogenannte „Roboter Recruiting“ genauer angeschaut.

  2. „Zur Karriere Dich snappen Du musst!“: Die McCann Worldgroup sucht Nachwuchs via Snapchat

    Dieser Arbeitgeber hat maximal zehn Sekunden, um potentielle Bewerber zu überzeugen. Die McCann Worldgroup (u.a. McCann, MRM//McCann) ist auf der Suche nach „Young Professionals“, also jungen und kreativen Mitarbeitern und hat sich dazu etwas ganz zielgruppen-gerechtes ausgedacht: Die Snapchat Recruiting Week. Vom 24. bis 28. Oktober fahndet das Agenturnetzwerk über das junge Netzwerk mit dem Geister-Logo nach Kreativ-Nachwuchs.

  3. Nach seiner Wutrede im Netz: Joko & Klaas bewerben sich als Facebook-Freunde von Hubert Kah

    Seine neue Single habe sich nur 129 Mal verkauft – an der Musik soll es aber nicht gelegen haben: Am Mittwoch hat Trash-TV-Dauergast Hubert Kah auf Facebook mit seinen treulosen Fans abgerechnet, denen er den Misserfolg in die Schuhe schiebt. Das Duo Infernale von ProSieben macht sich nun einen kleinen Spaß daraus: Joko & Klaas haben dem „Sternenhimmel“-Sänger ihre Unterstützung zugesichert – und ihm in Form einer Bewerbung eine Freundschaftsanfrage geschickt.

  4. Der ehrliche Lebenslauf: Erfolgreich auch ohne Selbstdarstellung? Das funktioniert!

    Die berufliche Karriere ist selten nur von Erfolgen geprägt. Gerade bei der Bewerbung fällt es schwer, auch die weniger schönen Momente und Phasen positiv zu verpacken, um sich gut zu verkaufen. Muss das denn sein? Ein Werbetexter machte den Versuch und präsentierte sich von seiner schlechtesten Seite – mit Erfolg.

  5. Bewerbungsgespräch: Neun Tipps für eine bessere Körpersprache

    Der erste Eindruck entscheidet: Ihr Verhalten im Bewerbungsgespräch entscheidet darüber, ob Sie den Job bekommen oder nicht. Das gilt auch und in besonderem Maße für unbewusste körperliche Signale, die Auswirkungen auf die Wahrnehmung Ihrer Person haben. Mit folgenden Tipps haben Sie Ihre Körpersprache im Griff.

  6. Video-Erfolg: Die Bewerbung für den härtesten Job der Welt

    Sie müssen 24 Stunden arbeiten. An sieben Tagen pro Woche. Urlaub? Fehlanzeige! Ganz schlimm wird es an den Feiertagen. Es ist der härteste Job der Welt. Na, schon interessiert?