1. Bertelsmann entwickelt Digital-Portal für alle eigenen Inhalte

    Die Bertelsmann-Tochter Now GmbH plant ein Portal, das digitale Inhalte aller Mediengattungen vereint. Das wäre ziemlich einzigartig. Wann dieses Portal startet, sei allerdings noch unklar.

  2. Bertelsmann baut Position auf weltweitem Buchmarkt aus

    Mit dem Kauf des US-Verlags Simon & Schuster, zu dem Erfolgsautoren wie Stephen King gehören, baut Bertelsmann seine Position auf dem internationalen Buchmarkt aus. Konzernchef Thomas Rabe sieht Wachstumschancen in den USA, aber auch in China, Indien und Brasilien.

  3. Bertelsmann legt im dritten Quartal um 1,6 Prozent zu

    Dank der Erholung in den Werbemärkten hat Bertelsmann im dritten Quartal ein Umsatzwachstum verzeichnet. Zwischen Juli und September wurde der Gesamtumsatz aus eigener Kraft leicht um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert, wie der Gütersloher Konzern am Donnerstag mitteilte.

  4. Bertelsmann, Burda & Co.: Aufbruch ins Ausland

    Von Springer bis Serviceplan – viele Medienhäuser wollen ihr Auslandsgeschäft verstärkt ausbauen – auch durch Zukäufe. Denn das Inland verspricht kaum noch Wachstum.

  5. Firmenchef Thomas Rabe baut 100 Stellen in Konzernzentrale ab

    Bertelsmann drückt weiter auf die Kostenbremse. Vorstandschef Thomas Rabe will am Firmensitz in Gütersloh mehr als 100 Stellen abbauen. Damit setzt der gebürtige Luxemburger nach der RTL Group bereits erneut den Rotstift beim Personal an.

  6. Bertelsmann trotzt Corona im 1. Halbjahr

    Bertelsmann hat das Konzernergebnis im 1. Halbjahr trotz Corona-Krise fast stabil halten können. Der Umsatzrückgang lag lediglich im einstelligen Prozentbereich.

  7. Bertelsmann startet Content Alliance in Großbritannien

    Die britischen Inhaltegeschäfte von Bertelsmann – Fremantle, Penguin Random House, BMG und DK – haben den Start von Storyglass als erstem Projekt der Bertelsmann Content Alliance in Großbritannien angekündigt. Das neue Podcast-Unternehmen soll sich auf die Entwicklung und Produktion von Podcasts aller Genres konzentrieren.

  8. RTL-Aktionäre bekommen keine Dividende

    Wegen der Corona-Krise hatte der Verwaltungsrat den Vorschlag von 4 Euro pro Aktie zurückgezogen. Nun soll keine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr ausgeschüttet werden

  9. Henrik Poulsen neu im Bertelsmann-Aufsichtsrat

    Henrik Poulsen, CEO des dänischen Energieunternehmens Ørsted, ist neu in den Aufsichtsrat von Bertelsmann berufen worden. Er folgt auf Adidas-CEO Kasper Rorsted nach, der 2019 aus dem Kontrollgremium von Bertelsmann ausgeschieden war

  10. Ausbleibende Werbeerlöse bei Medien drücken auf RTL- und Bertelsmann-Umsatz

    Ausbleibende Werbeerlöse im Medienbereich seit Ausbruch der Corona-Krise haben den Umsatz des Bertelsmann-Konzerns geschmälert. Weltweit ging dieser in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,7 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro zurück. Auch die RTL Group kämpft mit der Krise.