1. Zukauf von 22 Prozent: Bertelsmann erhöht Anteil an Penguin Random House auf 75 Prozent

    Bertelsmann kontrolliert jetzt die strategische Dreiviertel-Mehrheit am größten Publikumsverlag der Welt: Die Gütersloher übernehmen weitere 22 Prozent an Penguin Random House. Sie erwerben die Anteile von ihrem Mitgesellschafter, dem britischen Medien- und Bildungsunternehmen Pearson. Die Transaktion erfolgt aufgrund eines Unternehmenswerts von insgesamt 3,55 Milliarden US-Dollar.