1. Relevanz, Haltung, Information: Wie sich RTL, ProSieben & Co. positionieren wollen

    2020 gab es keine Screenforce Days, dieses Jahr fand das Branchen-Event digital und über vier Tage statt. Allen voran die großen Medienhäuser haben erneut unterstrichen, in welche Richtung es für sie geht. Im Fokus: Haltung und Relevanz.

  2. Drei Farben sind nicht genug: So sieht der neue Markenauftritt von RTL aus

    Die Marke RTL befindet sich mitten in der Transformation: Am 1. Tag der Screenforce Days haben die Verantwortlichen der Mediengruppe nun den neuen Markenauftritt präsentiert. Außerdem gab es Details zu einem Nachrichtenformat, das ab Mitte August in der Primetime laufen wird.

  3. Bundeskartellamt genehmigt Übernahme von Super RTL durch RTL

    RTL hat vom Bundeskartellamt grünes Licht für die Übernahme von Super RTL bekommen. Der Schritt, so heißt es von den Wettbewerbshütern, führe „nicht zu einer erheblichen Verschlechterung der Wettbewerbsbedingungen“. RTL möchte auch das eigene Wachstum im Streaming-Markt unterstützen.

  4. RTL+ soll medienübergreifendes Abo werden – inklusive G+J

    Gegenüber „DWDL.de“ kündigte Bernd Reichart, CEO der Mediengruppe RTL Deutschland, an, dass bei dem anstehenden Re-Branding von TVNow zu RTL+ auch weitere Medien-Inhalte in das Abo-Modell einfließen sollen. So sei geplant, Audio-Inhalte von Audio Now und Inhalte von G+J bei RTL+ einzubinden.

  5. TVNow: Ziel von zwei Millionen Abonnenten bis Herbst

    RTL will mit seiner Streamingplattform TVNow bis zum Herbst die Marke von zwei Millionen Abonnenten erreichen, sagt Bernd Reichart im „Wirtschaftswoche“-Interview. Ende 2020 waren es 1,29 Millionen.

  6. So will die „Bild“ im Wahljahr im linearen TV angreifen

    Diverse Medienmarken schlagen vor den Bundestagswahlen neue Pfade ein, um sich im hart umkämpften Fernsehgeschäft mehr Marktmacht zu sichern. Nun will auch „Bild“ ins TV-Geschäft einsteigen. Eine Analyse.

  7. Mediengruppe RTL baut 2021 bis zu 150 Stellen ab

    Bei der Mediengruppe RTL werden bis zu 150 Stellen abgebaut. Dies berichtet unter anderem der Branchendienst „New Business“. Der Abbau soll sozialverträglich ablaufen.

  8. Sportchef Loppe geht nach fast drei Jahrzehnten

    In jüngster Zeit war bei der Mediengruppe RTL viel los, personell wie strukturell. Im Zuge der Umstrukturierung, in der die RTL News GmbH entsteht, wird nun auch Manfred Loppe gehen. Er verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres – nach 28 Jahren.

  9. Bernd Reichart übernimmt den Vorsitz der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.

    Die Mitgliederversammlung der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V. hat Bernd Reichart zum neuen Vorsitzenden des Vorstandes gewählt. Das elfköpfige Gremium hat den CEO der Mediengruppe RTL Deutschland mit sofortiger Wirkung in das Amt berufen. Eine der ersten Amtshandlungen von Bernd Reichart war die Übergabe der Spenden an Vertreter von insgesamt 57 unterschiedlichen Kinderhilfsorganisationen gemeinsam mit RTL-Charity Gesamtleiter Wolfram Kons.

  10. Neue Top-Position für Stephan Schäfer: G+J-Manager wird bei RTL Deutschland Gesamtchef für Inhalte & Marken

    Nächste Etappe in der engeren Verzahnung der zum Bertelsmann-Konzern gehörenden Medienhäuser: RTL Deutschland hat am Donnerstag eine umfassende Neuorganisation ihrer Führungsstruktur bekanntgegeben. Der neue CEO des Unternehmens, Bernd Reichart, ernennt fünf weitere Geschäftsführer, die mit der Steuerung der Fernsehgruppe betraut werden. Auffälligste Neuerung: Stephan Schäfer, Chief Product Officer bei Gruner +Jahr, wird zusätzlich RTL-Verantwortlicher für Inhalte & Marken.