1. Antoni Heaven holt ECDs Max Hoch und Manuel Urbanke

    Max Hoch und Manuel Urbanke haben sich bei Saatchi in Moskau kennen gelernt. Zuletzt waren sie gemeinsam beim New Yorker Musik-Startup United Masters. Ebenfalls neu bei Antoni: Pavlina Vlachopoulou (One Girl, One Cup).

  2. Oddity schafft zwei neue Stellen für den E-Commerce von FMCG

    Die Digitalagentur Oddity schafft für E-Commerce zwei neue Positionen und besetzt sie mit Peter Kuntz und Lars Baldermann. Sie sollen den Online-Handel von Consumer-Marken nach vorne bringen und haben ihre Schreibtische in Berlin und Köln. Insgesamt beschäftigt die Agentur rund 250 Leute.

  3. Hauptstadt wirbt mit #WirSindEinBerlin

    Das Land Berlin will sich ein neues Image verpassen. Dazu präsentiert sich die Stadtmarke in einem neuen Design und rückt die Bewohner der Stadt in den Mittelpunkt.

  4. Nadine Müller und Alexis Waller gehen in Berlin an Bord

    Mit dem Ausbau seines Serviceangebots in Deutschland holt sich R/GA Berlin gleich zweifach Unterstützung an Bord. Ab sofort werden Nadine Müller und Alexis Waller das Hauptstadtteam verstärken.

  5. Der „Schatz“ von Silke und Holger Friedrich: Berlin will „volle Kontrolle“ über Serviceportal berlin.de

    Das Land Berlin will das Hauptstadtportal berlin.de in Zukunft in Eigenregie betreiben und strebt dazu den Erwerb aller Anteile an der Betreibergesellschaft an. Das Internet-Serviceportal sei eine Art „Schaufenster der Stadt“, über das Berlin die volle Kontrolle haben müsse, sagte Medienstaatssekretär Christian Gaebler

  6. BurdaPrincipal Investments eröffnet Standort in Berlin

    Neben München, London, Singapur und New York ist BurdaPrincipal Investements (BPI) ab sofort auch in der deutschen Hauptstadt vertreten. Burdas Investment-Einheit hat in Berlin einen neuen Standort eröffnet. Als Head of Product soll John Greger das Hauptstadtbüro künftig leiten.

  7. "Wutbürgermeister" aus "dörflichen Strukturen": Boris Palmer lästert über Berlin und Politik und Presse flippen aus

    Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer von den Grünen dürfte aktuell der deutsche Lokalpolitiker mit der größten Medienpräsenz sein. Kaum ein Tag vergeht, an dem Palmer nicht wieder für einen Aufreger sorgt. Aktuell übt er sich in der bewährten Disziplin des Berlin-Bashings. In einem Interview mit den Funke Zeitungen schimpfte er über die Hauptstadt, die er als „failing state“ bezeichnet. Die Provo-Masche wirkt, die Hauptpresse kocht. Und nicht nur die.

  8. Medien-Woche: Lorenz Maroldt spricht über die Paid-Content-Pläne mit dem Tagesspiegel und Checkpoint

    Mit dem Podcast „Die Medien-Woche“ sind Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) diesmal zu Gast bei Lorenz Maroldt in Berlin. Gemeinsam mit Stephan-Andreas Casdorff bildet er beim Tagesspiegel das aktuell am längsten amtierende Chefredakteurs-Duo bei einer deutschen Zeitung. Maroldt spricht über die lange Seehofer-Nacht, den harten Zeitungsmarkt Berlin, die Fußball-WM und er verrät einiges über die Paid-Content-Pläne mit dem Tagesspiegel und seinem Checkpoint-Newsletter.

  9. "An den Jungen vom Gleis gegenüber": Ungewöhnlicher Liebesbrief am S-Bahnhof geht viral

    Sind die sozialen Netzwerke gerade dabei, eine Liebesgeschichte zu schreiben? Seit Donnerstag wird bei Facebook, Twitter und Instagram ein Liebesbrief geteilt, der offenbar an einem Berliner S-Bahnhof aufgehängt wurde. Die Verfasserin oder der Verfasser ist darin auf der Suche nach dem „Jungen vom Gleis gegenüber“. Auch Medien wie Die Welt oder das Süddeutsche Zeitung Magazin wollen helfen.

  10. Karriereatlas 2018: In diesen deutschen Städten lässt es sich am besten arbeiten, leben und wohnen

    Die Online-Jobbörse Yourfirm hat die 14 größten deutsche Städte hinsichtlich Einkommen, Arbeit, Wohnen und Lebensqualität untersucht. Dass München die Rangliste anführt, hätten wohl die meisten getippt. Dass Dresden jedoch in der Spitzengruppe landet, ist durchaus überraschend. Der Studie zufolge ist das Ruhrgebiet derzeit abgeschlagen. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick.