1. „Die Sender haben bereits erhebliche Reformanstrengungen vorgenommen“

    Die Diskussionen um die Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist in vollem Gange. Im MEEDIA-Interview äußert sich Frank Überall zum Vorstoß von Kai Gniffke, zur Rolle der KEF, was er von Sparvorschlägen hält und welche Reform er sich wirklich wünscht.

  2. Welche Reformvorschläge gibt es aus der Wissenschaft für eine Reform des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks? MEEDIA hat Leonard Novy, Direktor des IfM befragt.

    Medienforscher Novy: „Der Rundfunkbeitrag muss nicht gesenkt werden“

    Welche Vorschläge gibt es aus der Wissenschaft für eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks? Darüber hat MEEDIA mit Leonard Novy, Direktor des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik gesprochen.

  3. Steinhöfel beantragt Kontopfändung beim Beitragsservice

    Der Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel ist für ungewöhnliche Aktionen bekannt. Nun möchte er das Konto des Beitragsservice pfänden. Vorausgegangen ist ein juristischer Streit zwischen dem NDR und einem Verein von Medizinern und Wissenschaftlern wegen des ARD-Faktenchecks.

  4. Michael Krüßel wird neuer Geschäftsführer des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio

    Die Mitglieder des Verwaltungsrats des Beitragsservice einigten sich auf den 51-jährigen Hauptabteilungsleiter Finanzen beim WDR. Michael Krüßel folgt auf Stefan Wolf, der Mitte des Jahres den Beitragsservice auf eigenen Wunsch verlassen hat.

  5. Rundfunkbeitrag verfassungskonform: Bayern weist Rossmann-Klage zurück

    Auch Rossmann scheitert vor Verfassungsrichtern. Das oberste Gericht des Bundeslandes Bayern hat die Klage der Drogerie-Kette gegen den Rundfunkbeitrag zurückgewiesen. Erst gestern ist ein Straßenbauunternehmen vor Verfassungsrichtern in Rheinland-Pfalz gescheitert.