1. Apple Music: Meine Stunde Null als Musiknostalgiker – es ist nicht mehr so leicht, ein Junge zu sein

    Alles neu macht Apple Music: Der neue Streaming-Dienst aus Cupertino steht ab sofort in 100 Ländern der Welt bereit. Es ist ein Moment der Zeitenwende, denn seit gestern hat der Download faktisch ausgedient – und mit ihm das Besitzen von Musiktiteln. Der Siegeszug des Musik-Streaming markiert auch das Ende eines Lebensgefühls.

  2. Apple plant Musik-Streaming-Dienst für 10 Dollar im Monat

    Eine Woche vor der WWDC schießen die Gerüchte hoch: Das Wall Street Journal will erfahren haben, dass Apple nächste Woche auf der Entwicklerkonferenz den Launch seines lang erwarteten Streaming-Dienstes für 10 Dollar im Monat bekannt geben wird. Zudem plane Apple sein Internet-Radio-Angebot iTunes Radio mit Star-DJs aufzuwerten.

  3. Jay Z und sein Superstar-Club sagen iTunes und Spotify mit Streaming-Service Tidal den Kampf an 


    Was für ein Superstar-Auflauf: Jay Z, Kanye West, Beyoncé, Rihanna, Madonna, Coldplay, Daft Punk, Usher, Alicia Keys – alle auf einer Bühne in New York. Es war keine Preisverleihung von MTV, nicht die Grammy’s: Es war der offizielle Launch der neuen Musik-Plattform Tidal, die Rap-Modul Jay Z jüngst übernommen hat. Der bis zu 20 Euro pro Monat teure Streaming-Dienst hat gestern Nacht seinen Betrieb aufgenommen. 


  4. Apple sucht einen Musikjournalisten für iTunes

    Die Zukunftspläne für iTunes werden immer komplexer: Nach der offenkundig anstehenden Integration des Streaming-Service Beats Music, einem möglichen Interesse an Taylor Swifts Plattenlabel, besonderen, neuen Formaten mit U2 und der Verpflichtung eines Star-Radio-DJs sucht Apple nun auch einen Musikjournalisten.

  5. Apples Angriff auf Spotify: Neues iTunes mit Beats Music und BBC-Star-DJ im Sommer erwartet

    Anno 2015 ist iTunes nur noch ein Nebenschauplatz, doch der auch will ab und an renoviert werden. Entsprechend steht Apples Musikplattform nun vor der größten Überholung in eineinhalb Jahrzehnten. Die erwartete Integration des Streaming-Dienstes Beats Music soll nach Medienberichten spätestens im Sommer erfolgen. Ein britischer Star DJ wurde zudem verpflichtet, um iTunes Radio attraktiver zu machen.

  6. Neue Apple-Gerüchte: Auto, Suchmaschine, Spotify-Killer, Apple TV-Durchbruch

    Die Spekulationen brodelten gestern komplett über: Was könnte Apple als nächstes launchen – und welche Branche revolutionieren? Gerüchte kursierten wie bei Wünsch-Dir-Was: Endlich ein Durchbruch bei Apple TV, ein Musik-Streaming-Dienst auch für Android, eine eigene Suche und sogar das berühmt-berüchtigte iCar rückte in den Fokus.

  7. Schließen oder umbenennen – Apples undurchsichtige Pläne mit Beats Music

    Wilde Gerüchte nach Handelsschluss: TechCrunch berichtet, dass Apple den Streamingdienst seiner neuen Tochter Beats schließen will. Stimmt nicht, hält re/code dagegen – nur eine Umbenennung oder Integration sei geplant. Wenig später bestätigt Apple: Eine Schließung soll es nicht geben.

  8. „Welcome to the family“: Apple übernimmt Beats und streicht 200 Stellen

    Die Übernahme ist abgeschlossen: Beats Musics und Beats Electronics sind seit diesem Monat offiziell Teil von Apple. Im Rahmen der Übernahme streicht Apple 200 Stellen bei dem Kopfhörer-Hersteller.