1. "Das Jenke-Experiment" besiegt "Big Bang Theory" und "Young Sheldon", ARD-"Kriminalreport" bleibt blass

    Erfolgreicher Abend für RTL und Jenke von Wilmsdorff. Mit seinem Kampf gegen seine Nikotin-Sucht, zusammen gefasst in zwei Brutto-Stunden „Jenke-Experiment“ gewann er den TV-Montag im jungen Publikum. 1,65 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu – starke 17,9%. Selbst der erfolgsverwöhnte Comedy-Hit „The Big Bang Theory“ blieb dahinter. Im Gesamtpublikum siegte souverän das ZDF – mit „Die Muse des Mörders“.

  2. „Bachelorette“ muss sich Prime-Time-Sieg bei 14-49 mit „XY“ teilen, neuer Rekord für „Bares für Rares“

    Auch im Hochsommer ist das ZDF-Kriminalmagazin „Aktenzeichen XY“ ein großer Publikumsmagnet: 4,57 Mio. Leute sahen ab 20.15 Uhr zu – mehr als doppelt so viele wie den stärksten direkten Prime-Time-Konkurrenten. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „XY“ die Prime Time – hier gleichauf mit der „Bachelorette“ von RTL, die Zuschauer und Marktanteile gegenüber der Vorwoche einbüßte.

  3. Souveräner Sieg für das Prime-Time-Special von „Bares für Rares“, ProSieben punktet mit „Die Besten“

    Toller Abend für Horst Lichter und das „Bares für Rares“-Team: Mit 5,17 Mio. Zuschauern gewann die Show den Donnerstag souverän und erreichte mit einem Marktanteil von 19,5% einen noch besseren Wert als bei den beiden vorigen Prime-Time-Specials. Auch das „heute journal“ war danach extrem erfolgreich und setzte sich vor alle anderen Konkurrenten. Im jungen Publikum gewann RTL die Prime Time – hauchdünn vor ProSiebens „Die Besten“.

  4. 10,90 Mio. sehen den kroatischen Sieg gegen Argentinien im ZDF, „Maybrit Illner“ holt ohne Maybrit Illner den besten Marktanteil seit 2015

    Auch am Donnerstag dominierte der WM-Fußball natürlich die Sehgewohnheiten des deutschen TV-Publikums: 10,90 Mio. sahen ab 20 Uhr die überraschend klare Niederlage von Argentinien gegen Kroatien, den besten Marktanteil (42,5%) erzielten am Nachmittag Frankreich und Peru mit 7,34 Mio. Sehern. Vom Fußball profitiert hat um 22.30 Uhr auch noch „Maybrit Illner“, das diesmal von Matthias Fornoff moderiert wurde.

  5. Starkes „Bares für Rares“-Prime-Time-Special verliert gegen noch stärkeren ARD-Krimi „Wolfsland“, gewinnt aber den Abend im jungen Publikum

    Grandiose Zahlen für die beiden großen öffentlich-rechtlichen Sender: „Bares für Rares“ erreichte im ZDF mit 5,03 Mio. Zuschauern herausragende 19,0%, der ARD-Krimi „Wolfsland – Irrlichter“ kam mit 5,11 Mio. sogar auf 19,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Bares für Rares“ die Prime Time, schlug sämtliche Privatsender.

  6. Das ZDF triumphiert mit den "Toten von Salzburg", "Late Night Berlin" stürzt auf 8,4%, RTL II punktet mit "Stahl:hart gegen Mobbing"

    Starker Krimi-Abend für das ZDF: 6,13 Mio. Menschen schalteten um 20.15 Uhr den zweiten Film aus der Reihe „Die Toten von Salzburg“ ein, der Marktanteil lag bei stolzen 19,6%. Erster Verfolger war in der Prime Time „Wer wird Millionär?“ mit 4,65 Mio. Sehern und 15,3%. Im jungen Publikum gewann „The Big Bang Theory“, das auch der folgenden Serie „The Middle“ zu guten Quoten verhalf. Bei RTL II sprang der Neustart „Stahl:hart gegen Mobbing“ über das Sender-Soll.

  7. ZDF-Krimi "Solo für Weiss" siegt mit Rekordzahlen, überschaubares Interesse für die ARD-Doku "Im Labyrinth der Macht"

    Erneutes Zuschauer-Hoch für eine ZDF-Krimireihe: 7,25 Mio. sahen am Montagabend das neueste „Solo für Weiss“ – mehr als bei den bisherigen Fällen. Recht chancenlos war die ARD-Polit-Doku „Im Labyrinth der Macht“, die um 21 Uhr nur 2,57 Mio. einschalteten. Am Vorabend gab es einen ordentlichen Start für die Vox-Sendung „First Dates“, einen allenfalls mittelmäßigen für die RTL-II-Soap „Schwestern“.

  8. "Nord Nord Mord" besiegt den DFB-Pokal, "Bachelor" erneut über 20%, ProSieben und Sat.1 versagen mit Filmen

    Der DFB-Pokal hat am Mittwoch seinen zweiten Tagessieg in Folge verpasst. Die Partie zwischen Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg schalteten im Ersten zwar 5,17 Mio. ein, doch für die Wiederholung aus der ZDF-Krimiteihe „Nord Nord Mord“ interessierten sich 5,48 Mio. Vorher gab es wegen der GroKo-Einigung ein gewisses, wenn auch nicht sensationell großes Informationsinteresse – u.a. punkteten „Tagesschau“, „heute“, der „Brennpunkt“ und das „ZDF spezial“, sowie der kleine Sender Phoenix.

  9. "Ich bin ein Star" und "Young Sheldon" verlieren weiter Zuschauer, "Die Toten vom Bodensee" siegen mit 8,01 Mio.

    Großer Erfolg für die ZDF-Krimireihe „Die Toten vom Bodensee“: Der sechste Film der Reihe schaffte als zweiter den Sprung über die 8-Mio.-Zuschauer-Marke. 8,01 Mio. sahen zu, der Marktanteil lag bei 24,4%. RTLs „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ verlor hingegen weiter Publikum: 5,14 Mio. sahen am Montag zu – noch einmal 60.000 weniger als beim 9-Jahres-Tief vom Sonntag.

  10. "Tel-Aviv-Krimi" lässt Federn und verliert klar gegen "Die Bergretter", "The Voice" stabil stark

    Das populärste TV-Programm des Donnerstags hieß „Die Bergretter“: Die ZDF-Serie lockte 5,76 Mio. Menschen an, der Marktanteil lag bei hervorragenden 18,6%. Damit schlug die Serie auch deutlich den „Tel-Aviv-Krimi“ des Ersten, der gegenüber der Vorwoche mehr als 1 Mio. Zuschauer verlor. Im jungen Publikum gewann „The Voice of Germany“ auf starkem Vorwochennniveau.