1. Joko Winterscheidt und G+J verabschieden sich von „JWD“: „Glauben Sie mir, es fällt uns allen nicht leicht“

    Gruner + Jahr (G+J) zieht bei „JWD – Joko Winterscheidts Druckerzeugnis“ zum Ende des Jahres den Stecker. Zuletzt verkaufte das bei der Bertelsmann-Verlagstochter erschienene Magazin in dem hart umkämpften Männersegment rund 50.000 Exemplare. MEEDIA sprach mit dem ProSiebenSat.1-Moderator Joko Winterscheidt und Publisher sowie G+J-Verlagssprecher Frank Thomsen über die Gründe für das Ende des Männermagazins.

  2. „Mit den Waffeln einer Frau“, "Expedition ins Bier-reich": Wie Schönebergers barba radio auf Hörerfang geht

    Ob im Fernsehen oder auf dem Cover eines Magazins – die Schauspielerin Barbara Schöneberger ist auf vielen Kanälen zu sehen. Jetzt ist die Moderatorin mit einer eigenen digitalen Audio-Plattform barba radio auf Sendung. Das Programm setzt auf Interviews und Schöneberger-Wortwitz und lehnt sich an das Printprodukt Barbara an, damit beide Formate im Werbegeschäft voneinander profitieren können.

  3. Wochenrückblick: "Wer hat Lust, für viel Geld in die Pressefreiheit einzugreifen?" Ralf Höcker sucht neue Medienanwälte

    Stefan Raab feiert sein Comeback nicht im TV, sondern in der Kölner Lanxess-Arena vor ausverkauftem Haus. Die aktuellen Auflagenzahlen enthalten womöglich eine unbequeme Wahrheit in Sachen Testimonial-Magazine. Boris Palmer versuchte sich mal wieder als Witzbold. Und Medienanwalt Ralf Höcker sucht via Facebook neue Leute. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  4. Selbstvermarktungs-Genie: Barbara Schöneberger bekommt jetzt auch Radiosendung "Barbaradio"

    Ob als Fernsehmoderatorin, Schauspielerin oder als Magazinmacherin: Barbara Schöneberger gilt als „Mrs. Multitalent“ und als wahre Künstlerin in der Selbstvermarktung. Jetzt hat die Blondine noch ein weiteres Betätigungsfeld gefunden, um sich bekannter zu machen. Sie bekommt eine eigene digitale Audio-Plattform. Der Name ist Programm und passt zu Schönebergers Marken- und Imagekonzept: Barbaradio.

  5. „Denn Sie wissen nicht, was passiert!“ – RTL setzt bei neuer Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show auf Improvisation

    Am Samstag startet RTL seine neue Unterhaltungsshow “Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show” mit den drei namensgebenden Personen als Protagonisten: Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger. Die Show ist das Nachfolge-Format zu „Die 2 – Gottschalk und Jauch gegen Alle“. Herzstück der neuen Sendung soll Spontanität sein.

  6. Nach Aus für „Die 2“: RTL plant neues Format mit Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger

    Günther Jauch und Thomas Gottschalk kommen nicht mehr als „Die 2“ zurück auf die TV-Bildschirme. Entsprechende Medienberichte bestätigte RTL gegenüber MEEDIA. Die letzte Folge der Spielshow, in der die Entertainer gegen 500 Studiogäste angetreten waren, wurde bereits vergangenes Jahr ausgestrahlt. Am Duo Jauch/Gottschalk wie auch an der Kombination mit Moderatorin Barbara Schöneberger hält RTL für ein neues Format aber fest.

  7. Janz jute Zahlen: G+J freut sich über 70.000 verkaufte Ausgaben des ersten Joko-Magazins JWD.

    Gruner + Jahr zieht eine erste Bilanz von JWD. und zeigt sich zufrieden. Die Hamburger konnten von der ersten Ausgabe des Joko Winterscheidt-Magazin insgesamt 70.000 Exemplare verkaufen. Im direkten Duell blieb der TV-Entertainer allerdings hinter den Startzahlen von Barbara Schönebergers Barbara zurück.

  8. MEEDIA-Wochenrückblick: der irritierende Israel-Fahnen-Verbrennen Service-Tweet von Jakob Augstein

    Die eigentliche Leidtragende bei dem Streit zwischen dem Sänger Morrissey und dem Spiegel war die freie Mitarbeiterin, die das Interview führte. Jakob Augstein weist öffentlich auf die Straffreiheit vom Fahnen-Verbrennen hin. Deutsche Medien haben ein bisweilen seltsames Verhältnis zu Israel und Barbara Schöneberger macht jetzt auch in Tapeten. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  9. Selfie mit der Schöneberger im Verlags-Foyer: Gruner + Jahrs Babara auf Tuchfühlung mit 180 Leserinnen

    “Guuuuuuten Morgen”, trällert eine gewohnt gut gelaunte und ansteckend aufgekratzte Barbara Schöneberger in ihr Mikrofon, während sie im Foyer des Gruner + Jahr-Verlagsgebäudes am Hamburger Elbufer auf eine kleine Bühne hüpft. Unter dem Motto “Leserinnen fragen. Barbara antwortet” lud die Moderatorin und Magazin-Macherin Leserinnen in die Hansestadt, um mit der Zielgruppe auf Tuchfühlung zu gehen.

  10. Nach Barbara kommt Joko: stern-Chef Christian Krug startet für G+J Magazin mit Joko Winterscheidt

    Ein hochspannendes Zeitschriften-Projekt für 2018: Nach Barbara für die Frauen bringt Gruner +Jahr im nächsten Jahr mit Joko das nächste Personality-Magazin auf den Markt. Namens- und Herausgeber wird der TV-Moderator Joko Winterscheidt, 38. Um die redaktionelle Umsetzung kümmert sich ein Team um den stern-Chefredakteur Christian Krug. Die Vermarktung für den neuen Titel ist bereits angelaufen.