1. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Taugt Influencer Marketing nur für den Abverkauf oder können die Insta-Stars auch Marke? Was steht drin im Vertrag, der den Betriebsübergang von Gruner + Jahr zu RTL regelt? Warum setzt Degeto-Chef Thomas Schreiber noch auf lineares TV? Und wie heizt The Nu Company großen Food-Marken ein? All das und mehr lesen Sie in MEEDIA Ausgabe 42!

  2. „Szenario 2022“: Die „Taz“ und ihr Weg zur Wochenzeitung

    Jetzt geht’s ans Wochenende: Die „Taz“ baut die Wochenendausgabe um. Der Schritt ist Teil der Transformation des Verlags. MEEDIA hat mit Co-Chefredakteurin Barbara Junge über den Relaunch, den Prozess und künftige Maßnahmen gesprochen.

  3. taz mit weiblicher Doppelspitze: Ulrike Winkelmann und Barbara Junge sind neue Chefredakteurinnen

    Die taz wird demnächst redaktionell von einer weiblichen Doppelspitze geführt. Der Vorstand der taz-Genossenschaft hat Ulrike Winkelmann und Barbara Junge zu neuen Chefredakteurinnen berufen. Winkelmann, die vom Deutschlandfunk zur taz wechselt, wird am 1. August ihre neue Aufgabe übernehmen. Barbara Junge ist bereits seit 2016 stellvertretende taz-Chefredakteurin.

  4. Vom Missy Magazin in die taz-Chefredaktion: neue Stellvertreterinnen für Georg Löwisch

    Seit Mitte September ist Georg Löwisch neuer Chefredakteur der taz. Jetzt hat er sein Führungsteam komplettiert. So berief nun der Vorstand der Tageszeitung Barbara Junge und Katrin Gottschalk als neue stellvertretende Chefredakteurinnen. Junge war bislang Washington-Korrespondentin des Tagesspiegel und Gottschalk Chefredakteurin des Missy Magazins.