1. „Raus auf Reportage, rein ins Leben“: Kollegen trauern um taz-Reporterin Barbara Bollwahn

    Die langjährige taz-Reporterin Barbara Bollwahn ist am Samstag im Alter von 54 Jahren in Berlin verstorben. Sie litt an einer unheilbaren Krankheit, die Anfang dieses Jahres diagnostiziert worden war. In seinem Nachruf schreibt taz-Chefredakteur Georg Löwisch über ihre Liebe für alles Neue: „Sie war durstig und hungrig danach, ganz buchstäblich neu-gierig.“