1. Mit Personalisierung zahlende Leser gewinnen: So machen es „NZZ“, „Spiegel“ und „Badische Zeitung“

    Personalisierte redaktionelle Inhalte werden für mehr und mehr Medien zu einem wichtigen Hilfsmittel, um Nutzer fester an ihre Digital-Angebote zu binden und zu Abonnenten zu machen. Im deutschsprachigen Raum setzen nach der „Neuen Zürcher Zeitung“ jetzt auch der „Spiegel“ und regionale Zeitungshäuser wie die „Badische Zeitung“ auf Artikelvorschläge, die auf die Interessen und Themenpräferenzen einzelner Nutzer zugeschnitten sind.

  2. "Journalistische Mängel" oder Zensur? Badische Zeitung hält Text über NS-Vergangenheit eines Anzeigenkunden zurück

    Die traditionsreiche Badische Zeitung will einen bereits gedruckten Beitrag nicht online veröffentlichen, der sich mit der NS-Vergangenheit eines Anzeigenkunden beschäftigt. Der Autor des Beitrages wittert Zensur und spricht von einem „fatalen Fehler“. Die Chefredaktion weist jeden Vorwurf von sich.

  3. Die große Auflagen-Analyse der Regionalzeitungen: die 78 größten Titel auf einen Blick

    Die deutschen Lokal- und Regionalzeitungen haben auch im vierten Quartal 2016 viele Käufer verloren. Ausnahme: Der Tagesspiegel aus Berlin, der dank steigender ePaper-Abos im Plus liegt. Zu den größten Verlierern gehören deutschlandweit die Berliner Zeitung, der Berliner Kurier und der Express aus Köln. MEEDIA zeigt die Verkaufszahlen aus allen Bundesländern.

  4. Freiburger Polizeireporter Röderer und der Fall Maria L.: Warum es richtig war, die Täterherkunft zu nennen

    Joachim Röderer, Redakteur bei der Badischen Zeitung, war einer der ersten Journalisten, der über den mutmaßlichen Sexualmord an Maria L. aus Freiburg berichtet hat. Im Interview mit MEEDIA spricht der Polizeireporter darüber, wie er den Fall erlebte, wie in seiner Redaktion über den Verdächtigen diskutiert und weshalb die Entscheidung getroffen wurde, sofort die Herkunft des mutmaßlichen Täters zu nennen.

  5. IVW-News-Top-50: neue Rekorde für Zeit Online und stern.de, Bild.de verliert gegen den Trend

    Der November hat der deutschen Online-Nachrichten-Branche ein Plus von 3% bei den Visits beschert. Mit 1,65 Mrd. Besuchen haben die rund 220 von MEEDIA als allgemeines News-Angebot eingestuften Marken das beste Ergebnis seit dem Rekordmonat Juli erreicht. Freuen können sich vor allem Zeit Online und stern.de, die neue Bestleistungen aufgestellt haben, aber auch Die Welt, die sich deutlich steigerte.

  6. Die IVW-Analyse der 78 größten deutschen Regionalzeitungen – mit dramatischen Zahlen aus Berlin

    Die Verkaufszahlen der lokalen Tageszeitungen schrumpfen weiterhin flächendeckend. Besonders schlimm sieht es in Berlin aus, wo vier der fünf Titel in nur einem Jahr mehr als 10% ihrer Abos und Einzelverkäufe eingebüßt haben. Vor allem die Boulevardzeitungen verlieren auch in den anderen Regionen. Am wenigsten schlecht sieht es in ländlichen Gebieten im Norden und Süden aus.

  7. Thomas Fricker neuer Chefredakteur der Badischen Zeitung

    Der Journalist Thomas Fricker (56) wird neuer Chefredakteur der Badischen Zeitung. Der bisherige Vize löst zum 1. Oktober Thomas Hauser ab, teilte der Verlag am Freitag in Freiburg mit. Hauser (62), Chefredakteur des Blattes seit Januar 2002, werde Herausgeber. Der bisherige Herausgeber Christian Hodeige konzentriere sich künftig vorrangig auf seine Aufgaben als Verleger.

  8. Badische Zeitung sagt Mitarbeitern Tarifverbesserungen zu

    Während der BDZV und Gewerkschaften über neue Tarife für Zeitungsredakteure streiten, hat die Badische Zeitung ihren Mitarbeitern tarifliche Verbesserungen zugesagt. Damit sendet Verleger und Geschäftsführer Wolfgang Poppen indirekt ein Signal in Richtung der Tarifverhandelnden.