1. Starkes „Aktenzeichen XY“ besiegt das „Bachelor in Paradise“-Finale – auch im jungen Publikum

    Prime-Time-Sieg bei Jung und Alt für das ZDF-Kriminalmagazin „Aktenzeichen XY“: 5,20 Mio. sahen insgesamt zu und bescherten der Sendung einen Marktanteil von 18,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es 1,31 Mio. Seher und 14,1% – minimal mehr Zuschauer als für das „Bachelor in Paradise“-Finale (1,30 Mio.). Zu den Gewinnern des Abends zählt zudem zdf_neo.

  2. Das ZDF holt mit „Jurassic World“ Mega-Quoten bei Jung und Alt, kaum Interesse an der Houellebecq-Verfilmung „Unterwerfung“

    Die Präferenzen des TV-Publikums waren am Mittwochabend klar verteilt: Dinosaurier statt Houellebecq: 4,68 Mio. bescherten der Free-TV-Premiere von „Jurassic World“ im ZDF einen Top-Marktanteil von 17,9%, die Roman-Verfilmung „Unterwerfung“ kam parallel dazu im Ersten nur auf 1,92 Mio. Seher und 7,4%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen hieß die Nummer 1 „Jurassic World“.

  3. „Aktenzeichen XY“ siegt mit Urlaubs-Spezial, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ holt besten Marktanteil seit über einem Jahr

    Auch mit seinem Spezial „Vorsicht, Urlaubsfalle!“ war das ZDF-Magazin „Aktenzeichen XY“ ein Quotenhit: 4,40 Mio. sahen zu, der Marktanteil lag bei 17,7%. Der schärfste Konkurrent, ARD-Film-Premiere „13 Uhr mittags“, landete bei 3,30 Mio. (13,3%). Im jungen Publikum gewann „Bachelor in Paradise“ die Prime Time, davor holte „GZSZ“ den besten Marktanteil seit über einem Jahr.

  4. Guter Start für „Plötzlich arm, plötzlich reich“ bei Sat.1, „Bachelor in Paradise“ und „Grey’s Anatomy“ legen trotzdem zu

    Ordentliche Premiere für die neue Sat.1-Doku-Soap „Plötzlich, plötzlich reich“: 10,5% erreichte sie um 20.15 Uhr bei den 14- bis 49-Jährigen. Gegen RTL und ProSieben kam sie aber nicht an: „Bachelor in Paradise“ und „Grey’s Anatomy“ legten hingegen sogar gegenüber der Vorwoche zu. Tagessieger im Gesamtpublikum: „Der Kommissar und das Meer“.

  5. „Bachelor in Paradise“ verliert trotz Zuschauer-Plus Marktanteile, Sport1 verabschiedet sich von 1,75 Mio. Europa-League-Zuschauern

    Die neue RTL-Reihe „Bachelor in Paradise“ erreichte nach einer guten Premiere mit 15,2% bei den 14- bis 49-Jährigen diesmal nur noch für 13,2%, obwohl mehr zusahen. Auch ProSiebens „Grey’s Anatomy“ büßte Marktanteile ein. Tolle Zahlen gab es zum vorerst letzten Mal für die Europa League bei Sport1: 1,75 Mio. Fans (6,7%) sahen das Finale zwischen Olympique Marseille und Atlético Madrid.

  6. „Bachelor in Paradise“ startet mit Sieg im jungen Publikum, „Will & Grace“-Comeback interessiert kaum jemanden

    Erfolgreicher Auftakt für die neue RTL-Reihe „Bachelor in Paradise“: Mit 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 15,2% gewann die Premiere den Tag im jungen Publikum. Chancenlos war hingegen ProSiebens „Will & Grace“, das ab 21.15 Uhr mit vier Folgen bei 4,1% bis 5,3% fest hing. Gesamtsieger am Mittwoch: „Aktenzeichen: XY“ mit 4,58 Mio. Zuschauern und 17,2%.