1. Von Burda über RTL bis Springer – so läuft das Werbegeschäft 2022

    In Deutschland sollen 2022 die Werbeinvestitionen laut Zenith-Prognose um 2,8 Prozent steigen. Damit wächst der heimische Werbemarkt weniger stark als im Rest der Welt. In den USA legen die Werbeausgaben um 12 Prozent zu, was Konzerne wie Axel Springer freuen wird.

  2. Sexualisierung durch die öffentlich rechtlichen Medien? Axel Springer Vorsitzende Mathias Döpfner kommentiert einen Gastbeitrag in der Welt

    Warum der „Trans-Lobby“-Beitrag für Springer zum Dauerproblem werden könnte

    Mit der Veröffentlichung des umstrittenen Gastbeitrags zur angeblichen „Umerziehung“ von Kindern im Sinne einer „Trans-Ideologie“ durch ARD und ZDF, hat sich Axel Springer ein faules Ei gelegt. CEO und „Welt“-Chef haben mit Rückruder-Bewegungen begonnen. Die Aufarbeitung könnte länger dauern.

  3. Funke-Chefin Julia Becker und Springer CEO Mathias Döpfner

    Nimmt Funke die geplante BDZV-Kündigung zurück? 

    Nach der Debatte um die Rolle von BDZV-Präsident Mathias Döpfner in der Affäre um Ex-„Bild“-Chef Julian Reichelt, hatte die Funke Mediengruppe angekündigt, ihre Mitgliedschaft zum Jahresende zu beenden. Jetzt könnten die Essener ihren Plan rückgängig machen.

  4. Bild TV weitet seine Newsstrecke aus

    Bild TV baut sein Programm um. Der TV-Ableger der „Bild“-Gruppe weitet seine Newsstrecke dauerhaft auf 13 Stunden aus.

  5. Ex-Springer-Logistikchef: Vorstand profitierte von „schwarzen Kassen“

    Ein ehemaliger Logistikmanager der Axel Springer SE belastet den Ex-Vorstand des Medienkonzerns, Rudolf Knepper, schwer. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, sagte Markus Günther vor Gericht aus, in seiner Abteilung „schwarze Kassen“ geführt zu haben. Der Vorstand und spätere Aufsichtsrat habe davon gewusst und sogar profitiert, ebenso wie Springer-Chef Mathias Döpfner. Springer bestreitet die Anschuldigungen.

  6. Warum Springer-CEO Döpfner um seine Wachstumspläne bangen muss

    Der Umbau im Vorstand von Axel Springer ist konsequent, wenn CEO Mathias Döpfner durch einen Börsengang von StepStone seine Wachstumsziele verwirklichen will. Doch die aktuellen wirtschaftliche Rahmenbedingungen könnten ihm einen Strich durch die Rechnung machen, meint MEEDIA-Redakteur Gregory Lipinski

  7. Das bedeutet der Vorstandsumbau bei Springer für den Börsengang von StepStone

    Axel Springer erweitert den Vorstand um das Ressort People & Talent, das von Niddal Salah-Eldin besetzt wird. Ulrike Handel kehrt zu Springer zurück und übernimmt News Media National. Die bisherige Vorstandsfrau Stephanie Caspar verlässt das Unternehmen. Der Vorstandsumbau hat auch Implikationen für die Zukunft von StepStone, vielleicht Springers wertvollstes Asset.

  8. Springer erweitert Vorstand mit Ulrike Handel und Niddal Salah-Eldin

    Die Axel Springer SE baut den Vorstand um. Neu ins Führungsgremium kommen Ulrike Handel und Niddal Salah-Eldin. Handel übernimmt das Ressort News Media National, Salah-Eldin das neu geschaffene Ressort Talent & Culture. Die bisherige Vorständin Stephanie Caspar verlässt das Unternehmen.

  9. „Journalismus ist nicht nur etwas für Wohlfühlzeiten“

    Die neuen Chefredakteurinnen Jennifer Wilton („Welt“) und Dagmar Rosenfeld („WamS“) erzählen im großen MEEDIA-Interview, wie Axel Springers blaue Gruppe aus der Ukraine berichtet und was die neuen Mediengesetzen in Russland für sie bedeuten. Außerdem geht es um einen prominenten Kolumnisten und ein neues, internationales Recherchebündnis.

  10. Axel Springer übernimmt die World-Minds Community

    Axel Springer erwirbt die Mehrheit an der in der Schweiz ansässigen Eliten-Community World.Minds. Die Geschäftsführung übernehmen der Springer-Manager Christoph Keese und der World.Minds-Gründer und Schriftsteller Rolf Dobelli. World-Minds hat nach eigenen Angaben über 1.000 Mitglieder und organisiert Veranstaltungen für eine gehobene Zielgruppe.