1. Carsten Schwecke Media Impact

    Drohen der Vermarktung bei Axel Springer Einschnitte?

    Axel Springer will die „Bild“ und „Welt“-Gruppe als eigenständige Unternehmen führen. Das nährt Spekulationen, dass Teile der bisherigen Vermarktungsstrukturen aufgelöst und auf die beiden Marken verteilt werden. Müssen ASAM-Mitarbeiter um ihre Jobs bangen?

  2. Logo "Welt" über dem Logo von "Bild" – Droht die Zusammenlegung der

    Döpfners Strategie für die „Bild“- und „Welt“-Gruppe

    Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner baut innerhalb des Konzerns die „Bild“- und „Welt“-Gruppe zu separaten Verlagen um. Damit will er die jeweiligen Zielgruppen der Marken auf den Leser- und Anzeigenmärkten besser erreichen. Das Konzept erläuterte Döpfner in einer Video-Ansprache.

  3. Mathias Döpfner

    Kein großer Wurf für „Bild“- und „Welt“-Gruppe

    Springer-Chef Mathias Döpfner spaltet die beiden Medienmarken „Bild“ und „Welt“ in eigene Unternehmen auf, um so die Zielgruppen besser zu erreichen. Das ist aber keine große Vision, um die Medienmarken zukunftsfähig zu machen.

  4. Ulrike Handel, CEO Dentsu DACH, verlässt das Unternehmen Ende Oktober 2021.

    Ulrike Handel weg bei Springer, „Bild“ und „Welt“ werden getrennt

    Nach ihrem unrühmlichen Auftritt vor den Mitarbeitern der „Bild“ und „Welt“-Gruppe verlässt News Media-Vorständin Ulrike Handel Axel Springer. Gleichzeitig baut Springer die Strukturen um und trennt die Marken „Bild“ und „Welt“.

  5. Politico vereint US- und Europa-Geschäft

    Die Politico Media Group räumt ihr Portfolio auf. Die bisher voneinander unabhängig agierenden Geschäftszweige in den USA und der EU sollen zusammengelegt werden. Das hat auch personelle Konsequenzen, wie „New Business“ berichtet.

  6. Axel Springer will sich Markenrechte für „Bild Games“ sichern 

    „Fortnite“, „Minecraft“, „GTA 5“, „Fifa 23“, „Clash of Clans“ oder „League of Legends“ – die Welt der Online-Spiele fasziniert eine große und auch zahlungswillige Nutzerschaft. Jetzt will sich Axel Springer die Markenrechte für den Namen „Bild Games“ sichern. Was steckt dahinter?

  7. Mathias Döpfner

    So skizziert Springer-Chef Mathias Döpfner die Zukunft von „Bild“ und „Welt“

    Das geplante Strukturprojekt bei News Media National beunruhigt die Belegschaft von Axel Springer. Jetzt hat Vorstandschef Mathias Döpfner den Weg vorgezeichnet, wie aus einem Podcast an die Belegschaft hervorgeht. „Bild“ und „Welt“ sollen noch digitaler werden. Das sorgt für neue Spekulationen.

  8. Bild TV

    Stampft die Bild TV-Chefredaktion die „Live“-Strecke komplett ein?

    Die Chefredaktion von Bild TV tritt offenbar auf die Kostenbremse. Sie will die personalintensive „Live“-Strecke eindampfen und durch Dokus ersetzen. Das nährt Spekulationen über einen Stellenabbau.

  9. Verlage bereiten sich mit Notfallplänen auf Papier-Engpässe vor

    Die „Spiegel“-Gruppe hat jüngst Abonnenten ihrer Printtitel darauf hingewiesen, dass einzelne Ausgaben bei einem Gasmangel möglicherweise nicht gedruckt erscheinen könnten. MEEDIA hat sich bei anderen Verlagen umgehört, wie diese mit dem Problem umgehen.

  10. Marie-Sophie von Bibra

    Wie die Lese-App Readly aus der Krise steuern will

    Große Wachstumsziele, hohe Marketingaufwendungen – die Lese-App Readly ist mit ihrem weltweiten Expansionskurs tief in die Verlustzone gerutscht. Jetzt läutet das schwedische Digitalunternehmen eine neue Strategie ein, wie DACH-Chefin Marie-Sophie von Bibra erklärt.