1. „Der Markt wird sich weiter in Zusammenschlüssen formieren“: Wie die Großverlage das Werbejahr 2019 einschätzen

    Die Verlage sind im Anzeigengeschäft schwer ins neue Jahr gestartet. Der drohende konjunkturelle Abschwung sowie die US-Techriesen Facebook, Google & Co. haben den Medienhäusern das 1. Quartal verhagelt. Auch das Gesamtjahr sehen viele Vermarktungschefs eher pessimistisch. BCN-Chef Burkhard Graßmann rechnet in der Branche mit einer weiteren Konsolidierung. Es gibt aber auch vereinzelt Lichtblicke.

  2. Wegen Abo-Reklamationen bei der FAZ: Andreas Bednarek wird Vertriebs-Vize neben Stefan Buhr

    Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) verstärkt nach IT-Problemen ihren Vertrieb personell. Die FAZ-Geschäftsführung bestellt Andreas Bednarek zum Stellvertreter des Vertriebschefs Stefan Buhr. Unterdessen verlässt eine weitere Führungskraft die FAZ-Vermarktung. Der Nationalvermarktungschef Marcus Brendel wechselt zum Springer/Funke-Vermarkter Media Impact.

  3. Umbau bei Media Impact: Axel Springer bündelt Vermarktung von Musikzeitschriften in eigener Einheit

    Axel Springer baut Media Impact um. Das Berliner Medienhaus bündelt seine Musikzeitschriften – darunter Rolling Stone, Metal Hammer und Musikexpress – in einer eigenen Einheit, um das Anzeigengeschäft voranzutreiben. Geleitet wird der Bereich von Martin Lippert als Head of Music. Der 44-Jährige wechselt hierzu zum 1. September 2018 vom Intro Verlag zu Media Impact.

  4. Unruhe bei Axel Springer: Stellenabbau bei Print droht und Harald Wahls ist vor dem Absprung

    Die geplante Aufspaltung der Verlagsorganisation von Axel Springer in Print und Digital sorgt in der Belegschaft für Unruhe. Vor allem in der neu geschaffenen Printsparte droht ein Stellenabbau. Doch auch im Management steht offenbar ein Top-Mann vor dem Absprung: Harald Wahls, der bislang Mitgeschäftsführer des Springer/Funke-Vermarkters Media Impact war.

  5. Vermarktergipfel in Berlin: Media Impact-Chef Nienhaus stemmt sich gegen Visionen von Manfred Braun

    Media Impact-Chef Christian Nienhaus hat sich gegen Überlegungen von Funke-Geschäftsführer Manfred Braun ausgesprochen, in Deutschland einen Supervermarkter in der Anzeigenvermarktung zu bilden. Nienhaus halte nichts von Monopolstrukturen. Er will mit dem zu Springer und Funke gehörenden Vermarkter weiterhin eigenständig bleiben. Auch Score-Chef Heiko Genzlinger ist gegen einen Mega-Zusammenschluss in der Vermarkter-Branche, um sich besser gegen Google oder den TV-Konzernen zu behaupten.

  6. „Kein Zusammenschluss der Stärke“: Welche Hürden Score Media-CEO Genzlinger noch nehmen muss

    Es hat fünf Jahre gedauert, bis sich der neue nationale Zeitungsvermarkter Score Media formiert hat. Jetzt ist er am Markt. Doch der Score Media-CEO Heiko Genzlinger muss noch diverse Probleme meistern, wenn die neue Allianz zum drittgrößten Vermarkter nach SevenOne Media und der Ad Alliance mit IP Deutschland und G+J EMS aufsteigen soll. Denn das Online-Inventar liegt bei Ströer, die Verlage haben ihre nationalen Mandate noch nicht herausgerückt, und es gibt außer Karstadt kaum Kunden.

  7. Großer Vertriebsdeal: Gruner + Jahrs DPV übernimmt die Axel Springer Vertriebsservice GmbH (ASVS)

    Big Deal im Zeitschriften-Vertrieb: Springer baut weiter seinen Vertrieb um und gibt die rund 300 Titel, die die Axel Springer Vertriebsservice GmbH (ASVS) bislang betreute, in die Obhut des DPV Deutscher Pressevertrieb. In der vergangenen Woche teilten Springer und Funke bereits ihre Vertriebsaktivitäten neu auf. Die Gruner + Jahr-Tochter DPV betreut damit künftig rund 800 Titel.

  8. „Bleiben Score Media deutlich überlegen“ – Nienhaus‘ Kampfansage an den Regionalvermarkter

    Im Interview mit Horizont hat Christian Nienhaus, Chef des gemeinsamen Springer/Funke-Vermarkters Media Impact, sein Angebot an Regionalverlage erneuert. In der Branche dürfte dies als Kampfansage an den gerade gebildeten Regionalzeitungs-Vermarkter Score Media verstanden werden.

  9. Drei Digital-Experten wechseln von Ströer zu Axel Springer Media Impact

    Drei Neuzugänge bei Axel Springers Media Impact kommen von Ströer. Spätestens zum 1. September wird Alexander Franke, 32, derzeit Director Operations bei Ströer Digital, Director Publisher Vermarktung und Strategic Partnerships. Janine Kühnrich, 32, kommt als Senior Mobile Manager und Martin Rüger, 31, als Mobile Manager ins digitale Vermarktungsteam von Media Impact.

  10. Axel Springer Media Impact: Verstärkung für die Digital- und TV- und Bewegtbildvermarktung

    Axel Springer Media Impact will seine Zielgruppenvermarktung stärken und entwickelt außerdem einen neuen Bereich „Digitales“. Dafür holt sich der Vermarkter das Unternehmen thads.media an Bord, das bereits N24 und die Deutsche Welle vermarktet. Außerdem gibt es personelle Umstrukturierungen.