1. Mathias Döpfner

    „Bild“ und „Welt“ verzichten auf Einstellungen und Gehaltserhöhungen

    Die aktuelle Wirtschaftslage macht auch Axel Springer zu schaffen. Der Medienkonzern verordnet sich darum eine verstärkte Kostendisziplin und will auf Einstellungen und Gehaltserhöhungen u.a. bei „Welt“ und „Bild“ verzichten.

  2. Medienhäuser bekommen im Eventgeschäft neuen Dämpfer

    Die steigenden Infektionszahlen belasten erneut den wichtigen Veranstaltungsbereich der Verlags- und TV-Unternehmen. Diverse Unternehmen prüfen, ob sie Events absagen. Sie zweifeln zudem, ob sie im nächsten Jahr physische Veranstaltungen durchführen können.

  3. Axel Springer klagt schon wieder gegen AdBlocker-Firma Eyeo – diesmal geht es ums Urheberrecht

    Vor ziemlich genau einem Jahr hatte der Bundesgerichtshof (BGH) im juristischen Streit zwischen Axel Springer und Eyeo zugunsten der AdBlocker-Firma entschieden. Nun hat das Medienunternehmen erneut eine Klage eingereicht und verweist nun auf das Urheberrecht. Dieses würde durch eine unzulässige Umarbeitung verletzt.

  4. Werbeaussichten 2018 für TV, Print, Online: So unterschiedlich sind die Prognosen der Medien-Vermarkter

    Die Wirtschaft boomt, das Konsumklima ist gut. Beste Voraussetzungen für den deutschen Werbemarkt 2018. Zudem stehen diverse sportliche Großereignisse wie die Olympischen Winterspiele in Südkorea sowie die Fußball-WM in Russland bevor, die dem Werbemarkt Auftrieb geben könnten. Ob TV, Print oder Online – in einer Umfrage für MEEDIA schätzen die Vermarkter aber die Entwicklung der jeweiligen Gattungen unterschiedlich ein.