1. Ströer Fischmarkt

    DOOH-Screens warnen vor Sturmflut

    Den bundesweiten Warntag am 8. September nutzte Ströer, um auf die Bedeutung der digitalen Displays im Stadtraum hinzuweisen, wenn es um Bürgerinformation geht. Für die Kölner ist es ein willkommener Anlass, um der Debatte um das Nachtwerbeverbot einen neuen Spin zu geben.

  2. Wie viele Emissionen verursacht ein Plakat?

    Ein neues Wettbewerbskriterium in der Mediaplanung entsteht: Die Agenturen verkaufen ihren Kunden Klimaneutralität und berechnen dafür den Öko-Fußabdruck der Kampagnen. Manche Agentur legt sogar noch Geld drauf.