1. Spiegel-Personalien: Susanne Amann und Markus Brauck leiten Wirtschafts-Ressort, Armin Mahler wird Autor

    Stühlerücken im Wirtschaftsressort des Spiegel. Der bisherige Leiter des Wirtschaftsressorts, Armin Mahler, gibt den Posten ab und arbeitet weiter als Autor für das Nachrichtenmagazin. Die Ressortleitung übernehmen im Juli Susanne Amann und Markus Brauck, die bisher Stellvertreter Mahlers waren.

  2. Spiegel-Krise spitzt sich weiter zu: Jetzt reden sie schon vom „Endkampf“

    Der Ton in der andauernden Spiegel-Krise wird immer schärfer. Wie Turi2 berichtet, spricht man in der Print-Redaktion von einem „Endkampf“. Die Neu-Organisation von Chefredakteur Wolfgang Büchner werde als „feindliche Übernahme“ empfunden. An der Spitze der Anti-Büchner-Fraktion stehen offenbar die Print-Ressortleiter Armin Mahler und Lothar Gorris, die Büchner nach Hause schicken wollte. Aber sie gehen (noch) nicht.

  3. Spiegel: Wolfgang Büchner will sich von Wirtschafts-Chef Armin Mahler trennen

    Der Spiegel kommt einfach nicht zur Ruhe. Nach MEEDIA-Infos will sich der umstrittene Chefredakteur Wolfgang Büchner vom langjährigen Wirtschafts-Ressortleiter Armin Mahler trennen. Mahler war lange Jahre auch Geschäftsführer der mächtigen Mitarbeiter KG, im Februar 2013 verlor er den Posten nach einer dramatischen Wahl durch Los-Entscheid. Mahler galt Spiegel-intern als einer der schärfsten Kritiker Büchners.