1. Crowdfunding-Projekt Deepr: Journalismus ohne den Tunnelblick der Journalisten

    Liegt die Zukunft des Journalismus in seiner Entschleunigung? Der Erfolg der Krautreporter-Kampagne zeigt, dass es ein vitales Interesse von Lesern wie Journalisten an Alternativen zum schnelldrehenden Online-Journalismus gibt. Ein ähnliches Projekt entsteht gerade, ebenfalls in Berlin: Die Startup-Gründer Armin Eichhorn und Sascha Steinbock glauben, dass sie mit ihrem Magazin deepr einen entscheidenden Vorteil haben: den, keine Journalisten zu sein.