1. Streit um „StreamOn“: Verwaltungsgericht will Telekom-Tarife von EuGH prüfen lassen

    Im Rechtsstreit um die „StreamOn“-Tarife der Deutschen Telekom zieht das Kölner Verwaltungsgericht den Europäischen Gerichtshof (EuGH) zurate. Dabei sollen Luxemburger EU-Richter die vorgeschriebene Netzneutralität im konkreten Fall bewerten. Die Telekom hatte bei bestimmten Streaming-Apps die Videoqualität gedrosselt.

  2. Austausch von Suchbegriffen statt enger Verzahnung: das mutlose Vernetzen der Mediatheken von ARD und ZDF

    Montagmittag ist etwas online gegangen, das ARD und ZDF per Pressemitteilung wie folgt angekündigt haben: „ARD und ZDF vernetzen sich digital“. Der eine oder andere mag schon daran gedacht haben, dass nun doch eine gemeinsame Mediathek entsteht, doch das ist nicht der Fall. Nichtmal annähernd. Hinter dem „Vernetzen“ steht lediglich ein stumpfer und überflüssiger Hinweis auf Formate des anderen Senders bei bestimmten Suchbegriffen. Ein MEEDIA-Kommentar.

  3. Alle Inhalte unter einem Dach, Teil 2: Nach dem SWR zieht auch der mdr komplett in die ARD-Mediathek

    Nach dem SWR hat nun auch der mdr seine eigene Mediathek geschlossen und ist mit allen Inhalten unter das Dach der ARD-Mediathek gezogen. Dort sind alle Sendungen des mdr in einem eigenen Channel abrufbar.

  4. Smart-TV: Diese fünf Apps sollten Sie auf dem Schirm haben

    Lange schon bereitet der Begriff „SmartTV“ Medienmanagern Kopfschmerzen. Die Technik war da, die Nutzung hielt sich in Grenzen. Vor allem dank der Video-on-Demand-Angebote von Netflix & Co., die per App auf Smart-TVs auftauchen, gelingt dem Angebot jetzt der Durchbruch. Aber welche Apps haben wirklich Zukunftschancen?