1. Apple One

    Apple One: Im Herbst kommt das Medienbundle

    Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Auf dem Apple Event am Dienstag kündigte der wertvollste Konzern der Welt den lang erwarteten All‑in‑One Abo-Dienst namens Apple One an. Das neue Angebot bündelt mehrere Mediendienste wie Apple Music oder Apple TV+. Der neue Service Apple Fitness+ fehlt jedoch zunächst in Deutschland

  2. Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

    Apples Radiosender Beats 1 wird in Apple Music 1 umbenannt. Außerdem gibt es künftig Apple Music Hits und Apple Music Country.

  3. Wie Apple mit gebündelten Medieninhalten weiter wachsen will

    Die Spekulationen halten sich schon länger: Apple könnte seine immer größere Anzahl von Medien- und Internetdiensten nach Presseberichten in Kürze in einem neuen Angebot bündeln. In den USA wertet der iPhone-Hersteller unterdessen Apple TV+ mit der Abo-Option von CBS und Showtime auf.

  4. Apple Music startet weitere deutschen Radio-Show

    Nach der Hip-Hop-Show „Hyped“ startet Apple diesen Freitag mit „New Music Daily Deutschland“ eine weitere moderierte Radio-Show. Präsentiert wird das Format von der Moderatorin und Influencerin Aisha

  5. Das uneingelöste Versprechen

    Es ist still geworden um Apples Musik-Streaming-Dienst. Fünf Jahre ist der Launch auf den Tag genau her, doch weiter hinkt Apple Music Branchenprimus Spotify hinterher. Von einer Aufholjagd ist nichts zu erkennen – im Gegenteil. Fast scheint es, als hätte Apple die Lust an seinem Musik-Dienst verloren. Ein Kommentar

  6. apple music aria nejati, erste deutschsprachige sendun

    Apple Music startet erste deutschsprachige Radio-Show

    Apple launcht mit Hyped Radio die erste deutsche Sendung auf dem eigenen Streaming-Angebot Apple Music. Host der wöchentlichen Radio-Show um das Thema Deutsch-Rap ist HipHop.de-Kreativchef und Moderator Aria Nejati

  7. Warner Music Group wagt Börsengang zu vierfacher Bewertung von 2011

    Es ist ein bemerkenswerter Hoffnungsschimmer nach knapp drei Monaten in der Corona-Schockstarre: Die Warner Music Group, bis Mitte der Nullerjahre ein Teil des Mediengiganten Time Warner, hat heute ihre Rahmendaten für einen erneuten Börsengang an der Wall Street bekannt gegeben. Erstaunlich ist dabei die Bewertung, die das enorme Comeback der eigentlich totgesagten Branche dank des Streaming-Booms unterstreicht

  8. 107 Milliarden Streams in Deutschland, mehr als eine Billion in den USA: die Rekord-Jahresbilanz von Spotify & Co.

    Musik-Streaming boomt nach Zahlen verschiedener Daten-Analysten ungebremst. Laut GfK Entertainment wurde im Jahr 2019 erstmals die Zahl von 100 Milliarden Abrufen innerhalb von Deutschland geknackt, Nielsen meldet für die USA sogar mehr als eine Billion gehörte Audio-Streams.

  9. Spotify-Bilanz: Der schwedische Musik-Streaming-Pionier durchbricht 200-Millionen-Abonnenten-Marke

    Die Musik spielt weiter. Im Dezember-Quartal, dem dritten Bilanzzeitraum seit dem Börsengang im vergangenen April, konnte der schwedische Streaming-Pionier Spotify weiter zweistelliges Umsatzwachstum ausweisen – die Erlöse kletterten um 30 Prozent. Operativ verbuchten die Schweden sogar den Überraschungsgewinn von 94 Millionen Euro.
    Das Nutzerwachstum zieht zudem wieder stärker an: Spotify konnte im vierten Quartal 9 Millionen neue zahlende Mitglieder verbuchen.

  10. Schon fast so wertvoll wie Spotify: Tencent Music Entertainment startet mit Kursplus von 8 Prozent an der Wall Street

    Gelungener Börsenstart trotz schwierigen Umfelds: Tencent Music Entertainment, die Musik-Streamingsparte von Chinas zweitwertvollstem Internetkonzern, hat heute an der Wall Street ein erfolgreiches Börsendebüt an der Wall Street hingelegt. Nachdem Tencent auf Nummer sicher gegangen war und seine Tochter am unteren Ende der Bookbuilding-Spanne an die Börse gebracht hatte, legte Tencent Music Entertainment, am ersten Handelstag um rund 8 Prozent zu und ist aus dem Stand fast so wertvoll wie Spotify.