1. „Informativ und kaufanregend“: B4P-Studie attestiert Anzeigenblättern gute Vermarktungschancen

    Kostenlose Wochenblätter sind ein wichtiger Eckpfeiler auf dem Printmarkt. Viele Verlage profitieren dabei von einem guten Vermarktungsgeschäft. Grund: Werbetreibende erzielen mit Anzeigen in Wochenblättern eine deutlich größere Kaufwirkung als mit Werbung im Radio, Fernsehen oder auf digitalen Webseiten. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls eine neue „Best for Planning“-Studie.

  2. Wochenblatt „Der neue RUF“ zukünftig unter dem Dach der NOZ Medien und mh:n Medien

    Die Südholstein Anzeigenblatt GmbH (SHAB), die zum Unternehmensverbund NOZ Medien („Neue Osnabrücker Zeitung“) und mh:n Medien gehört, hat sich das Wochenblatt „Der neue RUF“ in Hamburg‐Harburg einverleibt. Das Bundeskartellamt hat die Übernahme, die im September vollzogen werden soll, bereits genehmigt.

  3. Anzeigenblätter informieren vor dem Einkauf

    Werbung in Anzeigenblättern kommt im direkten Vergleich zu anderen Medien besser bei den Menschen an. Gegenüber dem Internet wird Werbung im Anzeigenblatt sogar fast doppelt so häufig als nützlich, informativ und interessant wahrgenommen. Das geht aus den neuesten Daten der Studie „Anzeigenblatt Qualität“ des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) hervor, die nun als informativ aufbereitete Broschüre erschienen ist.