1. „Wir sind keine Exoten mehr“: Wie sich BuzzFeed unter Chefredakteur Daniel Drepper macht und seinen „Impact“ steigern will

    Bis Daniel Drepper vor etwa eineinhalb Jahren als Chefredakteur antrat, war der deutsche Ableger von BuzzFeed nichts weiter als eine wohl erfolgreiche, aber gänzlich austauschbare Plattform für Allerlei aus dem Internet. Mittlerweile hat das Portal zumindest journalistische Achtungserfolge gelandet und die Macher behaupten: „Wir sind keine Exoten mehr.“ MEEDIA analysiert, weshalb es am entscheidenden Impact aber noch fehlt.

  2. Food-Folter: Die hässliche Wahrheit über Chefkoch & Co.

    Diese Bilder sind die reinste Food-Folter und der existierende Beweis dafür, dass in Zeiten, in denen jeder sein Essen mit Hilfe von Instagram-Filtern, in hippe Lifestyle-Snacks verwandeln möchte, Selbstgekochtes noch immer so richtig ekelig aussehen kann. In einem Tumblr-Blog sammelt Anna Aridzanjan die schlimmsten Fotos von Koch-Communitys wie Chefkoch.de. Das Ergebnis ist eine schaurig-lustige Galerie des Grauens.