1. Der lange Launch: Apple Watch erst im Juni im Apple Store erhältlich

    Was sich zum Vorbestellungsbeginn am vergangenen Freitag angedeutet hat, ist nun Fakt: Der offizielle Verkaufsstart der Apple Watch am 24. April ist als Mythos enttarnt. Das Datum verschwand unterdessen von Apples Webseite. Wohl erst im Juni kann die Apple-Uhr in den Apple Stores erworben werden. Store-Chefin Angela Ahrendts stellte unterdessen in einem Memo an die Mitarbeiter klar, dass sich die eigentümliche Launchpraxis, bei der die Ware in die Läden kommt, ohne gekauft werden zu können, nicht wiederholen soll.

  2. Marktstart: Fünf Millionen Apple Watches liegen bereit

    Apple-Fans träumen vom iCar, doch was ist eigentlich mit der Apple Watch? Wie das Wall Street Journal erfahren haben will, hat Apple bei Zulieferern fünf Millionen Exemplare für das erste Quartal geordert. Allerdings: Der Anwendungsumfang der Apple Uhr ist in der ersten Generation wohl schlanker als erhofft – viele Fitness-Features wurden demnach in letzter Minute gestrichen.

  3. Transparenz via Twitter? Apple wirbt Social Media-Manager von Nike ab

    Kurswechsel bei Apple in Richtung einer offeneren Social Media-Kommunikation? Abwarten. Zumindest eine weitere interessante Verpflichtung Apples wurde am Montag publik. Musa Tariq, bis Ende letzter Woche noch Social Media-Chef von Nike und zuvor Burberry, kümmert sich künftig in Cupertino um die Geschicke der Kommunikation im Zeitalter von Twitter, Facebook und Instagram.