1. Präsidentengemälde im Weißen Haus: Trump gefällt sich als Nachfolger von Abraham Lincoln, Roosevelt und Reagan – und kassiert Häme im Netz

    Ein Raum voller Ex-Präsidenten (und einem amtierenden) – das klingt wie eine Fiktion aus einem Science Fiction-Film. Wahr werden lassen hat sie der Künstler Andy Thomas in einem Gemälde, das nun Donald Trump in gut gelaunter Gesellschaft republikanischer Amtsvorgänger zeigt: Bush Junior und Senior, Ronald Reagan, Richard Nixon, Gerald Ford, aber auch Dwight D. Eisenhower, Theodore Roosevelt und sogar Abraham Lincoln. Trump gefiel das Gemälde so gut, dass es einen Platz im Weißen Haus gefunden hat – und über das wenig überraschend auf Twitter angeregt diskutiert wird.