1. Ziemlich maximale Phrasendichte: Wie die Medientage München die Chance auf einen Neustart verpassen

    Einiges ist dieses Mal neu bei den Medientagen München. Es gibt eine neue Location, ProSieben-Mann Klaas Heufer-Umlauf hat einen Moderatoren-Tisch mitgebracht und zieht die Auftaktveranstaltung wie eine kleine Show auf. Schade nur, dass die Zeit knapp war und die Medien-Bosse vor allem sattsam Bekanntes zu erzählen hatten. Ein Kommentar.

  2. Burdas DLD am Scheideweg: Was war, was bleibt, was kommt

    The same Procedure as last Year? The same Procedure as every Year, Hubert! Auch 2015 grüßte jährlich Burdas Digitalkongress DLD. Highlights waren Auftritte von Digital-Helden wie Uber-Mann Travis Kalanick, Web-Wüterich Andrew Keen und Digital-Kommissar Günther Oettinger. Nächstes Jahr zieht die Münchner Digital-Karawane gezwungenermaßen an eine neue Location. Das muss kein Schaden sein.

  3. Überraschende Erkenntnis auf Burdas DLD: Internet-Regulierung, ja bitte!

    An Tag zwei war Andrew Keen einer der Stars auf Burdas Digital-Konferenz DLD. Der Internet-Kritiker („Stunde der Stümper“, „Das Digital Debakel“) schlug ungewohnte Töne an: Mehr Regulierung im Internet. Das Netz habe eine narzisstische Selfie-Ökonomie produziert, die keinen Beitrag zur Gesellschaft leistet. Auch mit dem DLD-Stargast vom Vortag, Uber-Chef Travis Kalanick, rechnete er ab.