1. Funke schließt Mantelredaktion von TV direkt in München und bündelt Produktion der Programmies in Hamburg

    Funke-Geschäftsführer Andreas Schoo baut die Zeitschriftensparte um. Er konzentriert die gesamten Programmtitel am Standort in Hamburg. Verlierer des Umbaus ist die Mantelredaktion von TV direkt in München. Sie wird geschlossen. Davon betroffen sind nach MEEDIA-Informationen zehn Mitarbeiter. Auch schafft Schoo eine neue Einheit, die alle Frauen- und TV-Titel der Mediengruppe zu bestimmten Themenfeldern zentral beliefern soll – darunter Gesundheit, Reise und Beauty.

  2. WAZ-Großumzug in Essen: Funke zieht nach massiven Problemen mit Gebäude-IT endlich in neue Firmenzentrale

    Ursprünglich wollte die Funke Mediengruppe bereits im August vergangenen Jahres in ihre neue Firmenzentrale in Essen ziehen. Doch Probleme mit der Gebäude-IT machten dem Printhaus einen Strich durch die Rechnung. Jetzt erfolgt die Großmaßnahme ab Mitte nächster Woche in zwei Wellen. Zunächst ist die WAZ-Redaktion dran – für die Tageszeitung ein logistischer Kraftakt .

  3. Auf der Suche nach mehr Marktmacht: Funke liebäugelt nach Magazin-Deals mit weiteren Übernahmen

    Die Funke Mediengruppe, bereits unter den zehn größten Medienhäusern Deutschlands, ist offenbar weiter auf Einkaufstour. Laut kürzlich veröffentlichtem Geschäftsbericht für das Jahr 2017 plant das Haus den Erwerb weiterer Verlage und Titel, um durch mehr Machtmacht weitere Skaleneffekte zu heben. Für das Jahr 2018 erwartet das Unternehmen ein moderates Umsatzwachstum und beim EBITDA ein Ergebnis auf Vorjahresniveau.

  4. „Digitales radikal und ohne Kompromisse in den Mittelpunkt“: Funke Mediengruppe stellt Zeitungsstrategie auf den Kopf

    Online first: Die Funke Mediengruppe schwenkt um, spät, aber konsequent. Das Essener Verlagshaus setzt bei den Zeitungstiteln – darunter Hamburger Abendblatt und WAZ – künftig massiv aufs Digitale und nicht auf Print. Dabei soll das Online-Team der Berliner Zentralredaktion eine entscheidende Rolle spielen. Die Neuausrichtung ist auch ein Signal an die Branche, alle Kraft aufs Digitale zu lenken.

  5. Tech-Probleme bei Neubau der Firmenzentrale: Funke Mediengruppe sagt geplante Eröffnungsfeier ab

    Es ist ein Megaprojekt: Die Funke Mediengruppe errichtet an ihren Stammsitz in Essen eine neue Firmenzentrale. Hier sollen auf rund 37.000 Quadratmeter mehr 1.200 Mitarbeiter arbeiten und Zeitungen wie die WAZ entstehen. Rund 95 Prozent des Gebäudes sind fertiggestellt. Doch jetzt gibt es massive Probleme mit der Gebäude-IT. Die Geschäftsführung hat die Eröffnungsfeier verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

  6. Machtzuwachs für Ove Saffe? Ex-Spiegel-Chef soll gesamtes Zeitungsgeschäft bei Funke steuern

    Nach der Ernennung des Bauer-Managers Andreas Schoo zum neuen Zeitschriften-Geschäftsführer bahnen sich im Management der Funke Mediengruppe offenbar weitere Veränderungen an. Danach soll Ove Saffe, Geschäftsführer des Hamburger Abendblatts, konzernintern aufsteigen und künftig das gesamte Zeitungsgeschäft des Essener Medienhauses verantworten. Dem Ex-Spiegel-Verlagschef stehen dabei schwierige Aufgaben bevor.

  7. "Das ist zynisch" – DJV übt scharfe Kritik an Abschiedsmail von Noch-Funke-Geschäftsführer Manfred Braun

    Der Deutsche Journalisten Verband NRW reagiert aufgebracht auf eine an die Öffentlichkeit gekommene Abschiedsmail, die der scheidende Funke-Geschäftsführer Manfred Braun an seine Mitarbeiter verschickt hat. Brauns Ton sei zynisch und unangebracht. Der DJV-NRW kritisiert insbesondere die Entlassung von 300 Mitarbeitern der Westfälischen Rundschau vor fünf Jahren.

  8. Führungswechsel bei Funke: Andreas Schoo wird Nachfolger von Manfred Braun und neuer Konzernchef

    Führungswechsel bei Funke: Andreas Schoo, langjähriger Konzerngeschäftsleiter bei Bauer, wird zur Essener Mediengruppe wechseln. Er tritt dort die Nachfolge von Manfred Braun, 65, an, der bei Funke als Motor der Expansion gilt und sich nun in den Ruhestand verabschiedet. Der 57-jährige Schoo verantwortet künftig das komplette Zeitschriftengeschäft, obendrein alle digitalen Aktivitäten des Hauses.

  9. Nach 25 Jahren bei der Bauer Media Group: Konzerngeschäftsleiter Andreas Schoo verlässt Verlag

    Paukenschlag bei Bauer in Hamburg: Nach zehn Jahren als Konzerngeschäftsleiter und einem Vierteljahrhundert im Unternehmen verlässt Andreas Schoo das Zeitschriftenhaus überraschend zum Ende des Monats. Verlegerin Yvonne Bauer übernimmt seine Aufgaben bis auf weiteres kommissarisch. Finanzchef Harald Jessen steigt in die Konzerngeschäftsleitung auf. Dem Vernehmen nach geht Schoo auf eigenen Wunsch.

  10. Aufbruchstimmung im Digitalradio: Mehrere Medienfirmen greifen nach DAB+ Multiplex

    Der Markt für das digitale Radio via Antenne – kurz DAB plus – kommt in Bewegung. Mehrere Unternehmen haben sich um das zweite DAB+ Multiplex beworben – darunter die Absolut Radio-Gruppe. Als potenzielle Interessenten gelten auch die Hamburger Bauer Media Group sowie der Leipziger Immobilienunternehmer Steffen Göpel.