1. Alle dürfen „Mutti“ fragen: die große Merkel-Medien-Show bei RTL, Bild, YouTube & Co.

    YouTuber, Kinder, Flüchtlinge, Rentnerinnen, Journalisten. Es ist Wahlkampf und alle dürfen „Mutti“ fragen. Kanzlerin Angela Merkel eilt in diesen Tagen von Interview zu Interview, von Bürgertalk zu Bürgertalk. Dabei zeigt sie sich top informiert, authentisch und kein bisschen amtsmüde. Ihr Herausforderer spielt bei der großen Merkel-Medien-Show keine Rolle.

  2. Alter Münster-"Tatort" siegt souverän, Merkel sehen "an einem Tisch" bei RTL mehr als Schulz

    Eine Woche vor dem Start neuer „Tatort“-Folgen zeigt die Quoten.-Kurve schonmal klar nach oben: 7,02 Mio. sahen den zehn Jahre alten Fall aus Münster – „Satisfaktion“. „Anne Will“ kam im Anschluss auf 3,49 Mio. Seher, kam also solide aus der Sommerpause zurück. Sie besiegte auch RTLs „An einem Tisch mit Angela Merkel“, das 1,45 Mio. Menschen sahen – 350.000 mehr als „An einem Tisch mit Martin Schulz“ vor einer Woche.

  3. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz beim RTL-"Townhall Meeting": Minütlich grüßt der Einzelfall

    Bei RTL wollen sie auch ein bisschen politische Relevanz vor der Bundestagswahl im Programm haben und veranstalten darum so genannte „Townhall Meetings“ mit den beiden Spitzenkandidaten Martin Schulz (SPD) und Angela Merkel (CDU). Martin Schulz war am Sonntag als erster an der Reihe. Er war nicht zu beneiden. RTL konfrontierte den Politiker mit einer Parade an Einzel-Schicksalen.

  4. Wenig Interesse für Schulz bei RTL, starker Start für Wontorra bei Sky, "Promi Big Brother" bricht ein

    Die RTL-Townhall-Diskussion mit SPD-Kandidat Martin Schulz war kein großer Publikumsmagnet: Nur 1,10 Mio. sahen ab 22.20 Uhr zu, darunter 500.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei 5,4% und 6,7%. Weit über dem Sender-Normalniveau landete am Morgen hingegen „Wontorra – der Fußball Talk“ mit dem einzigen Gast Uli Hoeneß. Und „Promi Big Brother“ stürzte bei Sat.1 deutlich unter die 10%-Marke.