1. Apple-Managerin Claire Midwood wird neue CEO vom Online-Erotikshop Amorelie

    Lea-Sophie Cramer, Gründerin den Online-Erotik-Shops AMorelie, gibt ihren Posten als CEO Ende 2019 nach sieben Jahren ab und wechselt in den Beirat. Neue CEO wird Claire Midwood, bisher Managing Director bei Apple und langjährige Adidas Markenverantwortliche. Amorelie gehört zu ProSiebenSat.1.

  2. Sex sells: Aktuelle Spots von Beate Uhse, Amorelie und Eis.de im Vergleich

    Sex sells ist eine der ältesten Marketing-Weisheiten überhaupt. Aber stimmt das? Eine Neuromarketing-Analyse der aktuellen Spots der drei Erotikanbieter Beate Uhse, Amorelie und Eis.de zeigt: Selbst die Profis der Branche wissen nicht immer, wo es langgeht.

  3. Neue E-Commerce-Strategie: Wie ProSiebenSat.1 zum Web-Riesen werden will

    Das Geschäft mit dem Online-Shopping hat bei vielen Medienhäusern immer ein etwas schmuddeliges Image. So muss sich Burda seit Jahren anhören, dass der Verlag im Netz auch mit Hundefutter (Zooplus) sein Geld verdiene. Vor solcherlei Spott scheint ProSiebenSat.1 keine Angst zu haben. Mit der Übernahmen des Erotik-Versenders Amoreli und des Parfüm-Händlers Flaconi steigen die München jetzt offensiv in den E-Commerce ein. Alles für das Ziel möglichst schnell eine Milliarde Euro im Web umzusetzen.