1. „Ein ganzes Leben lang abbezahlen“: Polizei München warnt Trittbrett-Fahrer vor teuren Falschmeldungen

    Nach dem Amoklauf von München hat die Polizei in der bayerischen Landeshauptstadt offenbar verstärkt mit absichtlichen Falschmeldungen zu kämpfen. Via Facebook und Twitter warnt die Münchner Polizei nun Trittbrettfahrer, dass solche vermeintlichen „Späße“ sehr, sehr teuer werden können.