1. Die neue Stärke der GAFAM-Töchter Instagram, YouTube, LinkedIn und Co.

    Eltern kennen das: Die Kinder werden so schnell erwachsen. Im Falle der GAFAMs ist der Reifegrad der Töchter ein Segen: Instagram, YouTube oder LinkedIn haben sich im Schatten von Facebook, Alphabet oder Microsoft so prächtig entwickelt, dass sie inzwischen einen beträchtlichen Teil zum Kerngeschäft beisteuern.

  2. GAFAM verdient 75 Milliarden Dollar in 90 Tagen – und die Wall Street lächelt müde

    Big Tech frisst die Welt. Apple, Microsoft, Amazon, Alphabet und Facebook haben im ersten Quartal eine so bemerkenswerte Machtdemonstration geliefert, wie es sie in der Wirtschaftswelt noch nicht gegeben hat. Allein: Die Wall Street reagiert weitgehend achselzuckend.

  3. Amazon vermeldet Rekordgewinn von 8,1 Milliarden Dollar – und springt auf Allzeithoch

    Der wertvollste Internetkonzern der Welt liefert weiter: Auch im ersten Quartal kann Amazon eine deutlich bessere Geschäftsbilanz ausweisen, als von der Wall Street erwartet. Auch der Werbebereich boomt, das verrät der Blick auf einen Konzernbereich.

  4. Amazon: Wacht der schlafende Gigant jetzt auf?

    Es ist wieder diese Zeit des Jahres: Die nächste GAFA-Quartalssaison nimmt Fahrt auf. In den nächsten 24 Stunden vermelden Apple, Facebook und Amazon ihre Zahlenwerke. Gerade der wertvollste Internetkonzern der Welt hat Nachholbedarf.

  5. Warum Scott Galloway Alibaba für die chancenreichste Tech-Aktie der Welt hält

    Der Ausverkauf sucht seinesgleichen. Im Gegensatz zu den GAFA-Giganten wird der lange Zeit wertvollste Konzern Chinas seit einem halben Jahr nach unten durchgereicht. Alibaba hat offenkundig Probleme mit der chinesischen Regierung und in der Folge rund ein Drittel seines Wertes verloren. Für Marketing-Professor Scott Galloway ein klassisches Kaufsignal.

  6. Amazon hat nun mehr als 200 Millionen Prime-Kunden

    Vor drei Jahren hat Amazon die Schwelle von 100 Millionen Prime-Kunden überschritten, nun gab Firmenchef Jeff Bezos den nächsten Meilenstein bekannt. Das Unternehmen hat nun mehr als 200 Millionen Prime-Kunden. Zudem äußerte er sich im Aktionärsbrief zum Umgang mit den Mitarbeitenden.

  7. Google: Der unsichtbare GAFA-Superstar läuft 2021 allen davon

    Ein Gespenst geht um: Alphabet befindet sich auf einem schier unwiderstehlichen Siegeszug, doch kaum einer bekommt es mit. Die Google-Mutter ist 2021 bislang der beste Performer der GAFAs – und zwar mit Abstand

  8. Demodern besetzt Schlüsselpositionen neu

    Demodern verstärkt sich auf Direktor*Innen-Ebene: Anna Pramila Meissner kommt als Director Storytelling, Marisa Ingwersen wird Head of Human Resources.

  9. Wird Elon Musk wieder zur Belastung für Tesla?

    Der zeitweise reichste Mann der Welt kann es einfach nicht lassen. Elon Musk twittert sich aktuell mal wieder um Kopf und Kragen – und die Social Media-Welt sieht entgeistert zu. Der 49-Jährige kann sich die pubertären Trollereien nach dem gigantischen Erfolg von Tesla leisten. Doch wie lange noch?

  10. Häagen Dazs investiert 1,5-Millionen-Dollar in ein Unterstützungsprogramm für Kreative

    Die Eismarke Häagen Dazs möchte unterschätzte und unterrepräsentierte Protagonisten in der Kreativszene unterstützen. Dazu startete die Eismarke jetzt die Kampagne #ThätsDazs, in deren Rahmen das Unternehmen 1,5 Millionen Dollar zur Verfügung stellt.