1. „Bully“ Herbig beschert „TV total“ beste Zuschauerzahl seit Januar

    Wegen einer Verletzung konnte „TV total“-Moderator Sebastian Pufpaff am Mittwoch nicht arbeiten, Michael „Bully“ Herbig vertrat ihn. Und das mit vollem Erfolg: 1,45 Millionen sahen zu – so viele wie zuletzt im Januar. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 14,3 Prozent – drittbester „TV total“-Wert 2022.

  2. „Mario Barth deckt auf“ holt beste Marktanteile seit Jahren

    Während Vox nicht glücklich mit dem Neustart „Reine Kopfsache mit Nora Tschirner“ sein kann, lief es beim großen Bruder RTL am Mittwochabend hervorragend: Die Show „Mario Barth deckt auf“ lief so gut wie seit über drei Jahren nicht mehr.

  3. Kaspar Pflüger schon wieder weg bei Amazon Prime Video

    Kaspar Pflüger hat seinen Posten als Country Director Prime Video DACH bei Amazon nach einem halben Jahr wieder verlassen. Erst im April hatte der ehemalige Sat.1-Senderchef die Stelle angetreten.

  4. Preisgekrönte ProSieben-Doku „Route 4“ zur Seenotrettung lockt nur wenig Zuschauende

    Schwaches Comeback von „Britt“ und „Mein Mann kann“ auf Sat.1 am Nachmittag und Vorabend, mäßiger Erfolg für den Start der Vox-Inklusionsdoku am Abend und nur sehr wenig Zuschauende für die ProSieben-Doku über Seenotrettung – die Wahl des Publikums am Montag war sehr eindeutig. Gute Quoten bei Jung und Alt erzielten hingegen der Kabel-Eins-Thriller und die RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“.

  5. Blauer Panther 2022: Serien und Streamer räumen ab

    Beim Blauen Panther 2022 gingen sechs von sieben Preisen in der Kategorie Fiction an Serien-Formate bzw. die daran beteiligten Kreativen. Die erstmals mit ihren Programmen berücksichtigten Streamer machten ausgiebig Beute.

  6. Das Erste punktet mit Hirschhausen und „Gefragt – Gejagt“ im jungen Publikum

    Tagessieg für das ZDF-Drama im Gesamtpublikum, Das Erste erzielte hingegen mit einer Covid-Doku und der Quizsendung „Gefragt–Gejagt“ im jüngeren Publikum ein gutes Ergebnis. Weiterhin erfolglos blieben „Die ProSieben Politik Show“ und RTL Zweis „Stars auf Rollschuhen“.

  7. UEFA schreibt TV-Rechte für neue Champions League aus

    Die Europäische Fußball-Union (UEFA) schreibt derzeit die Medien-Rechte für die neue Champions League aus. Über die Agentur Team Marketing werden Pakete für die Spielzeiten 2024/25 bis 2026/27 verkauft. Die Abgabefrist für Angebote läuft noch bis zum 14. November.

  8. Schwacher Start für Joyn-Serie „Love is King“ auf ProSieben

    Den Krimi im Ersten oder Fußball bei RTL wählten die meisten Zuschauenden zur Prime Time am Donnerstagabend. Dagegen schnitten die neue Sat.1-Dokureihe „Doc Caro – Einsatz mit Herz“ und die Joyn-Premiere der Kuppelshow „Love is King“ nur sehr schwach ab.

  9. Prime-Time-Sieg für die ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ mit Horst Lichter

    Über einen erfolgreichen Mittwochabend konnte sich sowohl das ZDF mit der Trödelshow „Bares für Rares“ als auch die Sat.1 Kochsendung „The Taste“ freuen. Auch für ProSieben lief der Abend mit „TV total“ ganz passabel. Die Vox-Reportage „Inside“ kam hingegen beim Publikum gar nicht gut an.

  10. Historien-Zweiteiler „Das Weiße Haus am Rhein“ im Ersten verliert gegen ZDF-Krimi

    Kein Prime-Time-Sieg trotz Free-TV-Premiere für den ARD-Zweiteiler „Das Weiße Haus am Rhein“ am Feiertag. Diesen holte sich stattdessen der ZDF-Krimi „Der Kommissar und der See – Liebeswahn“. In der jüngeren Altersgruppe siegte Vox mit „Die Höhle der Löwen“ und RTL mit „Wer wird Millionär?“.