1. Warum sind Alibaba, Bytedance, Tencent & Co. 2021 Underperformer?

    Seit Jahren gilt das Reich der Mitte als das nächste Wachstumsmekka. Allein: Chinas Vorzeige-Internetunternehmen Alibaba, Tencent und Bytedance erleben 2021 eine seltsame Metamorphose. Ihre Aktien befinden sich im Sinkflug, weil Peking plötzlich Druck auf seine nationalen Champions ausübt. Was ist los in Fernost?

  2. Warum Scott Galloway Alibaba für die chancenreichste Tech-Aktie der Welt hält

    Der Ausverkauf sucht seinesgleichen. Im Gegensatz zu den GAFA-Giganten wird der lange Zeit wertvollste Konzern Chinas seit einem halben Jahr nach unten durchgereicht. Alibaba hat offenkundig Probleme mit der chinesischen Regierung und in der Folge rund ein Drittel seines Wertes verloren. Für Marketing-Professor Scott Galloway ein klassisches Kaufsignal.

  3. Alibaba-Bilanz: Chinas E-Commerce-Gigant steigert Umsatz um 37 Prozent

    Ausrufezeichen nach schwierigen Monaten: Alibaba konnte bei Vorlage der neusten Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2020 erneut die Analystenschätzungen übertreffen. Der chinesische Online-Marktplatz-Betreiber steigerte seine Umsätze um 37 Prozent und vermeldet erstmals die Profitabilität des hoch gewetteten Cloud-Geschäfts.

  4. Alibaba atmet nach Corona-Delle wieder auf – Umsatz steigt deutlich

    Zuletzt war die Aktie vom Alibaba stark unter Druck geraten, nachdem der Börsengang der Ant Group verschoben wurde. Das dritte Quartal liefert nun gute Zahlen: Der Online-Händler hat sich von der Corona-Krise erholt.

  5. Das sollten Online-Händler vor dem stärksten Quartal des Jahres wissen

    Der Prime Day ist eben zu Ende gegangen, der Singles Day steht bevor, dann kommen Black Friday, Cyber Monday und schließlich Weihnachten. Die E-Commerce-Landschaft gibt diesen Herbst richtig Gas, um das abzugreifen, was im stationären Handel nicht stattfindet. Die Google-Advertising-Experten von Smarketer haben dazu einen Leitfaden herausgebracht. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick

  6. Shoppen mit künstlicher Intelligenz

    Unilever feilt längst an immer neuen Möglichkeiten, seine Produkte möglichst effizient und erfolgreich an den Verbraucher zu bringen. Jetzt hat der internationale Markenriese die nächste Stufe des Marketings eingeläutet

  7. TikTok-Mutter ByteDance setzt 2019 bereits 17 Milliarden Dollar um

    TikTok, die Hype-App der Stunde, befeuert die Geschäftsentwicklung von Mutterkonzern ByteDance. Der chinesische Internet-Überflieger überrascht 2019 mit einer Umsatzverdopplung und einem spektakulären Nettogewinn. In diesem Jahr könnte das wertvollste Start-up der Welt nun an der Börse debütieren.

  8. Tencent: Chinas Digitalriese verzeichnet weiter Werbeboom

    Positive Signale aus Fernost: Der nach Alibaba zweitwertvollste Konzern Asiens konnte heute bei Vorlage seiner Geschäftsbilanz für das erste Kalenderquartal ein besser als erwartetes Zahlenwerk vorlegen und die Erwartungen der Analysten erneut übertreffen. Statt wie erwartet um 24 Prozent schossen die Umsätze tatsächlich um 26 Prozent in die Höhe, während die Gewinne um 6 Prozent zulegten. Vor allem die Werbesparte verbucht überproportional starke Zuwächse.

  9. Alibaba-Bilanz: Chinas E-Commerce-Gigant wächst weiter dynamisch, aber die Mediensparte verliert eine halbe Milliarde Dollar

    Das ungebremste Digital-Wachstum aus Fernost geht weiter. E-Commerce-Riese Alibaba konnte bei Vorlage der neusten Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2019 erneut die Analystenschätzungen übertreffen. Der chinesische Online-Marktplatz-Betreiber steigerte seine Umsätze um 38 Prozent; die Gewinne zogen gar um 58 Prozent an. Alibabas Mediensparte, in die u.a. die Geschäftsentwicklung des größten chinesischen Filmverleihers miteinfließt, verliert aber weiter viel Geld.

  10. Rekordhoch: Auch Google-Mutter Alphabet ist jetzt ein Billionen-Dollar-Konzern

    Meilenstein in Mountain View: Erstmals in der 22-jährigen Unternehmensgeschichte wird Google-Mutter Alphabet an der Wall Street mit mehr als einer Billion Dollar bewertet. Der Internetgigant ist nach Apple und Microsoft damit bereits der dritte Tech- oder Internetkonzern, der dem exklusiven Billionen-Dollar-Club beitritt. Ausgelöst hatten den jüngsten Kursschub zuletzt optimistische Analysteneinschätzungen, die neben dem Suchgeschäft weiteres Potenzial in anderen Unternehmensbereichen sehen.