1. Lars-Henning Patzke verlässt Jahr Top Special Verlag, Alexandra Jahr übernimmt alleinige Geschäftsführung

    Lars-Henning Patzke, Geschäftsführer des Jahr Top Special Verlags , hat das Unternehmen wegen unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige Weiterentwicklung des Verlages verlassen. Der Verlag wird nun von Alexandra Jahr alleine geführt.

  2. Coup bei Special-Interest-Titeln: Verlegerin Alexandra Jahr baut ihr Fachzeitschriftenreich aus

    Übernahme auf dem Fachzeitschriftenmarkt: Der Jahr Top Spe­ci­al Ver­lag, Now Me­di­en und der Eb­ner Ver­lag greifen nach der SVG Ser­vice Ver­lag GmbH & Co. KG, einer weit verzweigten Fachverlagsgruppe, die sich auf Magazine für den Boots- und Wassersport fokussiert hat.

  3. Neue Geschäftsstruktur, Ausgliederungen, Personalabbau: Jahr Top Special Verlag wird künftig von einer Doppelspitze geführt

    Die Verlegerin Alexandra Jahr stellt den Jahr Top Special Verlag neu auf. Ihr Reich an Spezial-Interest-Titeln wie „Blinker“ oder „Golf“ gliedert sie künftig in sechs selbstständig agierende Geschäftseinheiten, die wie Profitcenter geführt werden. Zentrale Bereiche wie Disposition, IT und Grafik werden ausgegliedert. Zudem wird das Hamburger Printhaus künftig von einer Doppelspitze geführt.

  4. Zehn Prozent der Belegschaft betroffen: Jahr Top Special Verlag lagert Grafik und Dispo aus

    Der Jahr Top Special Verlag lagert nach MEEDIA-Informationen die Unternehmensabteilungen Grafik und Anzeigendisposition aus. Erstere soll künftig von zwei Agenturen übernommen werden, die Vermarktung geht an das Verlagshaus Gruner + Jahr. Vom Umbau sind 14 Stellen betroffen. Der Jahr Top Special Verlag gehört zu 100 Prozent Alexandra Jahr, Enkelin des G+J-Gründers John Jahr senior.