1. Stefan Raabs „Famemaker“ startet ordentlich, aber unspektakulär

    Die Premiere der von Stefan Raab für ProSieben produzierten Show „Famemaker“ sahen 862.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag bei recht guten, aber wenig sensationellen 12,2 Prozent. Eine Wiederholung aus der ARD-Krimireihe „Kommissar Dupin“ gewann unterdessen die Prime Time des Gesamtpublikums.

  2. Das ZDF triumphiert mit „Nord Nord Mord“, Sat.1-„Nacktexperiment“ startet etwas verhalten

    Grandiose Zahlen für die ZDF-Reihe „Nord Nord Mord“: Mit 8,41 Mio. Zuschauern gewann die den Montag souverän und erzielte ihre beste Zuschauerzahl seit fast zwei Jahren. Vorher sahen bereits mehr als 5 Mio. Fans die Handball-EM im ZDF. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Ich bin ein Star“ den Montag, erneut mit einem besseren Marktanteil als 2019.

  3. „Bauer sucht Frau“ endet mit Staffel-Hoch, ZDF-Drama „Winterherz“ dennoch ebenfalls stark

    Die 15. „Bauer sucht Frau“-Staffel endete mit grandiosen Quoten: 5,65 Mio. sahen am Montagabend „Das große Wiedersehen“ – Tagessieg vor dem ZDF-Drama „Winterherz“. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Bauer sucht Frau“ ebenfalls – mit 1,98 Mio. Sehern vor dem „The Big Bang Theory“-„Bye Bye“-Special. Das Interesse an der ARD-Doku „Die Notregierung“ hielt sich hingegen in Grenzen.

  4. Sat.1 scheitert erneut komplett mit einem Krimi, „Bauer sucht Frau“ steigert sich auf Staffelrekorde

    Eigentlich ist Deutschland ein großes Krimi-Land. Immer wieder holen Filme und Serien aus dem Genre Top-Quoten, auch mit Wiederholungen. Nicht so bei Sat.1: Dort floppen gerade reihenweise Krimis. Am Montag auch „Tot im Wald“, eine Eigenproduktion aus dem Jahr 2013, der man erst sechs Jahre später die Free-TV-Premiere verschaffte. Den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt stattdessen „Bauer sucht Frau“, mit Staffelrekorden.

  5. Kein Flop, aber ein unspektakulärer Start: „Queen of Drags“-Premiere ohne Prime-Time-Sieg

    Da hat sich ProSieben wohl einen besseren Start erhofft: Die neue Prime-Time-Show „Queen of Drags“ lockte bei der Premiere am Donnerstagabend nur 980.000 14- bis 49-Jährige an, der Marktanteil lag bei guten, aber nicht gerade spektakulären 11,4%. Auf den Tages- oder Prime-Time-Sieg hatte die Show keine Chance: Die gingen an „GZSZ“ und „Cobra 11“. Im Gesamtpublikum gewann „Träume – Der Usedom-Krimi“ den Tag – mit 5,42 Mio. Sehern und 17,7%.

  6. „Cobra 11“ und „Stirb langsam“ bringen „The Voice“ in Bedrängnis, „Irland-Krimi“ gewinnt erneut im Gesamtpublikum

    Die ProSiebenSat.1-Show „The Voice of Germany“ ist 2019 längst kein so großer Megahit mehr wie einst: Mit 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährigen sahen am Donnerstagabend erneut so wenige zu wie nie zuvor, der Abstand auf RTLs „Cobra 11“ und den Vox-Film „Stirb langsam: Jetzt erst recht“ war nicht groß. Im Gesamtpublikum gewann der zweite „Irland-Krimi“ des Ersten, auch wenn im Vergleich zur Premiere Zuschauer abhanden gingen.

  7. „The Voice of Germany“ springt zurück über die 20%-Marke, ZDF-Reihe „Gipfelstürmer“ stürzt ab

    Nach zwei Wochen unter der 20%-Marke ist „The Voice of Germany“ bei ProSieben am Donnerstagabend im jungen Publikum zurück über diese Marke gesprungen. 1,57 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – 20,1%. Im Gesamtpublikum gewann die 20-Uhr-„Tagesschau“ den Tag vor dem ARD-Krimi „Die Füchsin“, die ZDF-Reihe „Gipfelstürmer – Das Berginternat“ hingegen fiel mit nur noch 10,5% auf ein neues Tief.

  8. „The Voice of Germany“ verliert deutlich Marktanteile, das ZDF gewinnt die Prime Time mit Siegfried-Lenz-Drama

    „The Voice of Germany“ scheint in diesem Jahr nicht so erfolgreich zu werden wie in den Vorjahren. Bereits jetzt ist die Show im jungen Publikum bei ProSieben auf einen Marktanteil von 16,7% gerutscht. Den Tag gewonnen hat sie dennoch. Im Gesamtpublikum lag um 20.15 Uhr das Siegfried-Lenz-Drama „Der Anfang von etwas“ vorn: 5,10 Mio. sahen es – mehr als die Leichtathletik-WM im Ersten.

  9. „Alarm für Cobra 11“ klaut „The Voice of Germany“ Zuschauer(innen) und holt beste Zahl seit November 2018

    Es wird einen Tick spannender am Donnerstagabend: „The Voice of Germany“ gewann zwar erneut im jungen Publikum, doch der Abstand auf RTLs „Alarm für Cobra 11“ schmilzt. Die Actionserie holte mit 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen sogar ihre beste Zuschauerzahl seit fast elf Monaten. Auch Vox mischte sich am Abend in den Quotenkampf ein – mit starken „Guardians of the Galaxy“.

  10. Beste Marktanteile seit 2017: grandioser Staffel-Start für „The Voice of Germany“

    Herausragender Abend für ProSieben: Die erste neue Folge von „The Voice of Germany“ gewann mit 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen klar den Tag – und erreichte mit 22,0% den besten „Voice“-Marktanteil seit 2017. Auch im Gesamtpublikum lief es für die Show super, dort gewann aber die Krimi-Wiederholung aus der ARD-Reihe „Nord bei Nordwest“ den Tag.