1. Snapchat blockiert Nachrichtensender Al-Dschasira in Saudi-Arabien

    Das soziale Netzwerk Snapchat hat den Kanal des katarischen Nachrichtensenders Al-Dschasira in Saudi-Arabien auf Druck der Regierung gesperrt. Es sei bedauernswert, dass eine große Plattform wie Snap Inc. damit beginne, Medieninhalte zu zensieren, teilte Al-Dschasira am Montag mit. Demnach werde der Kanal von Al-Dschasira in der „Discover“-Funktion von Snapchat blockiert. Über diese Funktion verbreiten zahlreiche internationale Medienhäuser ihre Nachrichten in dem sozialen Netzwerk.

  2. Politischer Sturm über Al-Dschasira: Katars TV-Kanal wird zum Spielball der Krise am Golf

    Der Nachrichtensender Al-Dschasira übt in der arabischen Welt großen Einfluss aus. Schon seit langem ist der Kanal ein ständiges Ärgernis für Saudi-Arabien und seine Verbündeten Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Ägypten. Die Herrscher in den vier Ländern haben deshalb eine klare Forderung an den Emir von Katar übersandt: Al-Dschasira muss abgeschaltet werden. Für immer.

  3. n-tv-Moderator Constantin Schreiber stoppt Engagement bei Al-Jazeera

    Constantin Schreiber ist im arabischen Raum bereits seit Jahren ein bekanntes TV-Gesicht. 2015 schloss der Journalist, der sich u.a. mit seiner ntv-Flüchtlingssendung „Marhaba“ einen Namen gemacht hat, einen Deal mit dem einflussreichen Kanal Al-Jazeera. Auf Sendung ging er bisher nicht – und wird es auch nicht. Schreiber hat die Zusammenarbeit, offenbar aus politischen Gründen, beendet.

  4. Kairo-Korrespondent Gehlen: „Ägyptens Verfassung ist ihr Papier nicht wert“

    Ahmed Masur ist frei, und doch sendet seine Verhaftung ein deutliches Signal der Einschüchterung an Kritiker des ägyptischen Regimes: Davon ist Kairo-Korrespondent Martin Gehlen überzeugt. Denn die Berichterstattung über die Festnahme und drohende Auslieferung habe Präsident Abd al-Fattah al-Sisi bereits in die Karten gespielt. Im Interview mit MEEDIA erläutert Gehlen Hintergründe und übt Kritik an einer Verfassung, die „das Papier nicht wert“ sei.

  5. Bundespolizei nimmt prominenten Al-Dschasira-Journalisten in Berlin fest

    Der in der arabischen Welt prominente Al-Dschasira-Journalist Ahmed Mansur ist am Samstag am Flughafen Berlin-Tegel festgenommen worden. Die Bundespolizei bestätigte am Abend, dass ein mit internationalem Haftbefehl gesuchter Journalist aus Ägypten festsetzt wurde, als er am Nachmittag nach Doha fliegen wollte. Der Sender Al-Dschasira erklärte auf seiner Internetseite, es bei dem Mann handele es sich um Mansur. Es seien Anwälte vor Ort.