1. Nach umstrittener Pegida-Rede: Pirincci setzte Unterlassungserklärungen und Widerruf durch

    Nach seiner umstrittenen Rede während der vorletzten Pegida-Demonstration hagelte es Kritik an Akif Pirincci. Vor allem an einer Passage, in der von einer vermeintlichen Wiedereröffnung von Konzentrationslagern die Rede war, bündelte sich der Protest. Dieser fühlt sich falsch verstanden und zitiert, und geht deshalb juristisch gegen eine Vielzahl von Medien u. a. NDR oder ZDF vor.